Quelle: Merlen Ariko https://www.flickr.com/photos/visittallinn

Suur Rannavärav und Paks Margareeta (Die Grosse Strandpforte und die Dicke Margarethe)

Die Grosse Strandpforte und die Dicke Margarethe wurden errichtet, um die Stadt vor Angriffen von See aus zu schützen, aber auch, um den von der See kommenden Gästen Eindruck zu machen. Die mit der Stadtmauer gleichzeitig gebaute Grosse Strandpforte befindet sich im nördlichen Teil der Altstadt in unmittelbarer Nähe des Hafens. Während der Rekonstruktionsarbeiten der Pforte Anfang des 16. Jahrhunderts wurde in deren Nähe auch der Geschützturm "Dicke Margarethe" errichtet.

Heute befindet sich in der Dicken Margarethe das Estnische Meeresmuseum. Im Museum ist eine bemerkenswerte Sammlung von Schiffsmodellen aus verschiedenen Zeitperioden ausgestellt. Auf dem Dach des Turmes gibt es eine Besichtigungsplattform, von der man einen schönen Ausblick auf die Altstadt und die Tallinner Bucht hat. Im Sommer ist dort das einzige Dachcafé in Tallinner Altstadt geöffnet.

Bewertungen
TripAdvisor Traveler Rating
Based on 169 reviews | Write a review
  • BeSa8 BeSa8
    gut erhaltener Turm mit Stadttor

    der Turm das angrenzende Stadttor und die nähere Umgebung sind gut erhalten und machen einen guten Eindruck wenn man vom Hafen in die Stadt kommt. im Grünen Drumherum gibt es Möglichkeiten zum ...

  • Wolfgang F Wolfgang F
    Sammelsurium

    Schade, aus der ungewöhnlichen Räumlichkeit könnte man wesentlich mehr machen. Museumspädagogisch von vorgestern. Das Cafe hat ausser der aussicht auf der Turmspitze nich viel zu bieten.

  • ekarlo ekarlo
    Die dicke Margarete am Altstadtzugang

    Die "Dicke Margarete" ist ein mächtiger Rundturm, der den Eingang zur alten Stadt bewachte und noch immer einen eindrucksvollen Rest der erhalten gebliebenen Stadtmauer bildet. Von hier aus betritt ...


Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia