Tallink betreibt die M/S Superfast VII und M/S Superfast VIII seit April 2006 als Fähren zwischen Finnland und Deutschland. Aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs auf dieser Route, der gestiegenen Treibstoffpreise und der weltweiten Rezession war das Finnland-Deutschland Segment von Tallink in den letzten Jahren in die roten Zahlen geraten. Für das Geschäftsjahr 2009/2010 meldete Tallink aus diesem Segment Verluste in Höhe von 14 Mio. Euro. Der geplante Charter wird die Rentabilität der Fahrzeuge erhöhen und in die Gewinnzone führen.

Tallink Silja wird sich in Zukunft verstärkt auf das Kerngeschäft konzentrieren und auf dem kontinentalen Markt vor allem auf die Verbindungen zwischen Schweden, Finnland, Lettland und Estland sowie Estland und Finnland setzen.

Die AS Tallink Grupp ist mit 19 Schiffen und sieben Fährrouten unter den Markennamen Tallink und Silja Line die führende Fahrgastreederei auf der Ostsee. Die Gruppe hat 6.800 Angestellte in Estland, Finnland, Schweden, Lettland, Deutschland und Russland.

 

Weitere Informationen:

Luulea Lääne

Communication Director

AS Tallink Grupp

E-Mail: luulea.laane@tallink.ee

www.tallink.com