Tallinner Domkirche

Die Tallinner Domkirche wurde in den Urkunden erstmals im Jahre 1233 erwähnt. Sieben Jahre danach wurde die Kirche zur Jungfrau Maria geheiligt.

Zu den erwähnenswerten Gegenständen des Interieurs gehören zahlreiche Grabsteine aus dem 13. bis 18. Jahrhundert und Wappenschilde Adliger aus dem 17. bis 20. Jahrhundert.

Unter den berühmten Personen, die in der Kirche beerdigt sind, gehören der bekannte schwedische Kapitän Pontus de la Gardie und seine Gemahlin, Sophia Gyllenhelm, die Tochter des schwedischen Königs Johann III, Admiral Samuel Greigh und der russische Admiral Adam Johan von Krusenstern, der die erste russische Expedition um die Welt leitete.

Eintritt in den Turm für 3€/5€.

Mittwochs eine Andacht mit Orgel um 17 Uhr. Kostenlos.

Samstags ein halbstündiger Orgelkonzert um 12 Uhr. Spende 2€

Bewertungen

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 448 reviews | Write a review
  • Wolfgang F Wolfgang F

    Sehr sehenswert!

    Unbedingt besuchen. Wer wirklich an der Geschichte des Domes, der Architektur und an der vielen Familienwappen interessiert ist, sollte sich das kleine Buch (auf Deutsch) kaufen und vor Ort lesen.

  • Christoph H Christoph H

    Unbedingt auf den Turm

    Für einen kleinen Betrag kann man den Turm besteigen. Die Stufen sind zwar sehr klein und der Weg hinauf sehr beschwerlich, aber der Aufstieg lohnt sich allemal. Die Aussicht über Tallinn ist einfach ...

  • Klaus U Klaus U

    :-)

    Kleiner Dom oder Kirche, wie man will. Ganz nett anzuschauen. Man kann gegen kleinen Geldbeutel den Turm besteigen. War ganz nett aber einmal reicht.


Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia