Tallinner Kunsthalle

Das in den 1930ern Jahren errichtete Funktionsgebäude ist heute eines der Zentren der modernen Kunst in der Stadt, in dem Ausstellungen sowohl estnischer als auch ausländischer Künstler organisiert werden.

Es ist egal, was für eine Ausstellung es ist, neue Ideen haben immer eine erfrischende Wirkung. Hier wird nicht die eine oder andere Kunstart bevorzugt, im Ausstellungsprogramm widerspiegeln sich die Probleme, die im Leben der Estländer eine wichtige Rolle spielen und so verbinden sich die Arbeiten der Künstler verschiedener Generationen zu einem Ganzen. 
In der Kunsthalle sind etwa 4000 Arbeiten ausgestellt, meistens aus den Jahren 1970-90. 

Während der Zeit, in der die Expositionen gewechselt werden, ist die Kunsthalle geschlossen.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia