Quelle: SATT fotopank

Tarandgräber in Jaagupi

Die Tarandgräber von Jaagupi sind eine der bedeutendsten und typischsten Vertreter der vorzeitlichen Gräber - nicht früher und nicht später hat man in unserem Land den Toten Gräber mit so starker und regelmäßiger Architektur errichtet. Heute, nach den Ausgrabungen kann man dort vom Osten zählend die Randsteine des zweiten bis sechsten Tarand sehen.

Das Gräberfeld wurde im 3. Jahrhundert angelegt und am intensivsten wurde es für Beisetzungen im 4. Jahrhundert und zu Beginn des 5. Jahrhunderts benutzt.

Von den Tarandgräbern in Jaagupi sind 806 Funde bekannt, unter denen viele bronzene Sprossenfibeln, Hand- und Fingerringe. Im Gräberfeld wurden auch über 2000 Keramiksplitter gefunden.

Das staatlistes Register der Kulturdenkmäler.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia