Home > Tour der Küstenschweden

Tour der Küstenschweden

1. Schwedische Michaelskirche 2. Museum der estnischen Schweden (Rannarootsi-Museum) 3. Die Kapelle und der Friedhof Rooslepa 4. Die Kirche in Noarootsi 5. Tallinner Domkirche

  • 1 Tag
  • 5 Objekte
  • 262 km

Diese eintägige Reise gewährt Ihnen einen Einblick in das frühere Siedlungsgebiet der Küstenschweden. Noarootsi ist ein zweisprachiges Gebiet und mehrere der dortigen Ureinwohner sprechen bis heute neben dem Estnischen auch das Schwedische. Auch viele Dörfer tragen Namen sowohl auf Estnisch als auch auf Schwedisch. Das wunderschöne Küstengebiet, die mit Wacholdern übersäten Gegenden und die mit niedrigen Hainen betupfte Landschaft verleihen der Tour ihrerseits einen Reiz.

Karte der Route

Die Objekte entlang der Wegstrecke

Schwedische Michaelskirche

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Das für die Armen gebaute "Neue Siechenhaus" wurde nach dem Nordischen Krieg zum Gotteshaus für die schwedische Gemeinde. Während der Sowjetzeit wurde das Gebäude als Sporthalle für Schwerathletik…

Auf der Karte zeigen

Museum der estnischen Schweden (Rannarootsi-Museum)

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Das in Haapsalu befindliche Museum stellt die tausenjährige Siedlungsgeschichte der Schweden in Estland vor. In dem vom schwedischen König eröffneten Haus kann man sich mit dem eigenen Kulturerbe…

Auf der Karte zeigen Verbundene Routen ansehen

Die Kapelle und der Friedhof Rooslepa

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Die Ruinen der Kapelle Rooslepa und der Friedhof stammen aus dem 17. Jh. Anfänglich wurde die Kapelle als eine hölzerne Kapelle errichtet, die heutige steinerne Kapelle stammt aus dem Jahr 1834. Die…

Auf der Karte zeigen Verbundene Routen ansehen

Die Kirche in Noarootsi

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Die im spätgotischen Stil gehaltene Kirche in Noarootsi wurde etwa im Jahr 1500 gebaut. Zunächst erblicken Sie das schwedenrote Bretterdach. Die Kirche ist eine von drei Kirchen mit Bretterdach in…

Auf der Karte zeigen Verbundene Routen ansehen

Tallinner Domkirche

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Die Tallinner Domkirche wurde in den Urkunden erstmals im Jahre 1233 erwähnt. Sieben Jahre danach wurde die Kirche zur Jungfrau Maria geheiligt. Zu den erwähnenswerten Gegenständen des Interieurs…

Auf der Karte zeigen