Es ist immer empfehlenswert, vor einer Reise ins Ausland eine Krankenversicherung abzuschließen, deshalb sollten Sie mit Ihrem Reisebüro oder Versicherer darüber sprechen.

Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen oder diese wahrscheinlich benötigen, ist es ebenfalls ratsam, einen Brief Ihres Arztes mitzuführen, in dem Ihre Bedürfnisse erklärt werden.

Apotheken führen reichhaltige Sortimente an Grund- und rezeptpflichtigen Medikamenten, aber merken Sie sich, dass einige Medikamente, wie beispielsweise Aspirin und verschiedene Salben, die in anderen Ländern in Geschäften und Supermärkten erhältlich sind, in Estland nur in Apotheken zu beziehen sind.

Naturheilmittel und andere Bioprodukte sind ebenfalls in einigen Supermärkten und Biogeschäften erhältlich.

Die medizinischen Leistungen sind in Estland ebenso gut wie in den meisten anderen EU-Ländern oder sogar besser. Nach Wiedererlangung der Unabhängigkeit gelang es uns, den sowjetischen Gedanken über eine kostenlose Fürsorge für alle mit den westlichen Wissens- und Hygienestandards zu kombinieren. Heute können wir auf unsere staatlichen Gesundheitsleistungen stolz sein. Es gibt Privatkliniken.

Falls Sie während Ihres Aufenthalts in Estland ärztliche Versorgung benötigen (für EU-Bürger):
•  Prüfen Sie, ob die Gesundheitseinrichtung einen Vertrag mit der Estnischen Krankenversicherungskasse hat (die Versorgung durch private Einrichtungen wird nicht erstattet).
•  Legen Sie Ihre Europäische Krankenversicherungskarte vor.  
•  Sollten Sie keine Europäische Krankenversicherungskarte haben, fordern Sie die nach Ihrem Wohnsitz zuständige Behörde auf, per Fax das Zertifikat zu schicken, welches die Europäische Krankenversicherungskarte vorübergehend ersetzt.
•  Falls Sie keine Europäische Krankenversicherungskarte haben und es unmöglich ist, das Zertifikat zu bekommen, welches die Europäische Krankenversicherungskarte vorübergehend ersetzt, ist der Arzt berechtigt, Ihnen die Betreuung in Rechnung zu stellen. Sorgen Sie dafür, dass Sie das sogenannte ärztliche Erklärungsformular erhalten (Liste der erhaltenen Gesundheitsdienstleistungen).
•  Im Falle der Erstattung legen Sie der nach Ihrem Wohnsitz zuständigen Behörde die bezahlten Rechnungen, Zahlungsbelege sowie das ärztliche Erklärungsformular vor.
•  Es wird nur die notwendige ärztliche Versorgung erstattet (die während Ihres Aufenthalts in Estland erforderlich wurde).

Während Ihres Aufenthalts hier erwägen Sie eine Spa-Behandlung. Es könnte durchaus vorbeugend wirken, damit Sie bei einem nächsten Besuch nicht erkranken! Das müssen Sie bezahlen, aber die Folgewirkungen werden so gut sein, dass Sie froh sein werden, dies getan zu haben.

Sollten Sie einen Krankenwagen oder Hilfe im Notfall benötigen, rufen Sie 112 an. Die Telefonisten sprechen Englisch, aber damit es schneller geht, wäre es sicherlich besser, wenn ein Este beim Anrufen behilflich ist. Die Nummer der Hausarzt-Hotline ist 1220, aber bitten Sie wieder die lokalen Einwohner, für Sie den Anruf zu übernehmen, da es keine Garantie gibt, dass der Arzt am Telefon Englisch spricht.

Die Polizei ist sehr hilfsbereit und darin geschult, Erste Hilfe zu leisten.