Sicherlich ist es nicht ganz frei von Kriminalität, aber sehr wenige Vorfälle betreffen Touristen. In der Tat ist das eine der Ursachen, warum wir unsere Besucher anziehen. Auf unseren Strassen fühlen sie sich am Tage genauso wohl wie während des Abends.

Taschendiebe sind auf den Märkten eine Gefahr. Lassen Sie, so wie auch anderswo, Ihre Wertsachen bitte im Hotel und zeigen Sie Ihr Bargeld nicht. Brauchen Sie Ihr Handy oder Ihren Reisepass wirklich? Falls nicht, lassen Sie diese zurück, wenn Sie spazieren gehen.

In allen Geschäften erhalten Sie an der Kasse einen Kassenbon. Nehmen Sie diesen immer entgegen und stellen Sie sicher, dass er mit dem übereinstimmt, was Sie zahlen müssen.

Spät in der Nacht gibt es in der Nähe von zwielichtigen Bars immer diejenigen, die Ihren übermütigen Abend gerne mit einem Schock beenden. Verhalten Sie sich immer vernünftig und es wird nichts passieren. Sie können dessen ungeachtet viel Spaß haben!

Wenn Sie Auto fahren, stellen Sie sicher, dass Sie davor absolut kein Alkohol getrunken haben. Wir sind für Nulltoleranz und machen dies strikt geltend.

Überqueren Sie keine Strasse, bevor die Fußgängerampel auf grün geschaltet hat. Auch wenn Sie denken, dass man die Straße bei Rot gefahrlos überqueren kann, können Sie nie wissen, woher der Verkehr kommen kann. Warten Sie die wenigen erforderlichen Sekunden und dann können Sie absolut sicher sein.

Das Ziel unserer Polizei ist es, Ihnen zu helfen. Zögern Sie nicht, die Polizei aufzusuchen, wenn Sie Sorgen haben. Die meisten sprechen gut Englisch und falls nicht, werden sie schnell einen Kollegen finden, der dies kann.

Die Notfallnummer der Polizei ist 110, die auch mit dem Handy funktioniert. Für die Feuerwehr oder einen Krankenwagen merken Sie sich die 112.

Auf dem Lande seien Sie mit dem Rauchen in der trockenen Jahreszeit sehr vorsichtig oder möchten Sie wirklich einen Waldbrand verursachen?