Tripadvisor's Top 10 Museen in Estland

Thema: Geschichte & Kultur

Zuletzt aktualisiert 04.11.2016

Tripadvisor's Top 10 Museen in Estland

Quelle: Seaplane Harbour

Museen sind längst nicht mehr langweilige Orte mit alten Kunstwerken. Viele Häuser locken Besucher mit spannenden Attraktionen und Exponaten. Trip Advisor verrät, welche Museen man in Estland in keinem Fall verpassen sollte.

10

Okkupationsmuseum

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Das Museum ist den Okkupationen in den Jahren 1939-1991 und deren Einfluss auf Estland und die Esten gewidmet. Video-, Ton- und Bildmaterial verschaffen eine Vorstellung über die Änderungen und Leiden in Estland, die durch die deutsche und die sowjetische Macht verursacht wurden. Durch Erinnerungsstücke, die von einfachen Leuten gesammelt wurden, versucht man das Schicksal der Menschen in dieser Zeitperiode zu verdeutlichen.

Weiterlesen
9

Tallinner Stadtmuseum

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Dieses hochmoderne Geschichtsmuseum zeigt alle wesentlichen Aspekte der Vergangenheit und Entwicklung Tallinns seit dem 13. Jahrhundert bis zum heutigen Tag. Das Museum befindet sich in einem mittelalterlichen Kaufmannshaus und eben hier wird durch unterschiedliche Klangeffekte, Bilder, Statuen und Texte klar, wie in Tallinn in den unterschiedlichen Zeiten gelebt wurde. Ausführliche Video- und Diaprogramme stellen die ausschlaggebenden Ereignisse im 20. Jahrhundert in Tallinn vor.

Weiterlesen
8

Estnisches Meeresmuseum

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Das Estnische Meeresmuseum befindet sich im ehemaligen Kanonenturm, der Dicken Margarethe (Paks Margareeta), und unsere Ausstellung vermittelt einen guten Überblick über Estland als historischem Seestaat. In vier Stockwerken können Sie sich alle möglichen thematischen Objekte ansehen: eine archaische Taucher- und Fischerausrüstung, verschiedene Artefakte vom Meeresboden, Seekarten u.v.m. Im Museum gibt es auch eine bemerkenswerte Anzahl von Schiffsmodellen, angefangen bei alten Segelbooten bis hin zu modernen U-Booten. Die mutigeren Gäste lassen wir auch auf das Dach des Museums steigen, damit sie von dort die Aussicht auf die Altstadt und das Meer genießen können.

7

Museum Kiek in de Kök

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Der mächtige mittelalterliche Schutz- und Kanonenturm Kiek in de Kök (mittelniederdeutsch für "Guck in die Küche") hat seinen Namen nach einer Legende bekommen, wonach die Soldaten es gemocht haben sollen, von oben vom Turm aus in die Küchen der Unterstadt zu gucken. Das Museum, das sich im Turm befindet, stellt die Entstehungsgeschichte und die Entwicklung von Tallinn und die wichtigsten Kriegsereignisse vom 13.-18. Jahrhundert vor. Im Kellergeschoss werden Fotoausstellungen veranstaltet, in der Gewehrkammer kann man verschiedene Gewehre kennenlernen und sich auf einem Schießsimulator auf die Probe stellen. Aus dem Café, das sich im fünften Stock befindet, eröffnen sich einzigartige Ausblicke auf den Domberg, auf die Unterstadt und auf den Hafen. Beim Turm Kiek in de Kök fangen auch Führungen in die Bastionsgänge an.

Weiterlesen
6

Museum „Hotel Viru und KGB“

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

ES WAR EINMAL EIN HOTEL, das Viru genannt wurde. Es war das Jahr 1972 und bis zum Ende der Sowjetzeit blieben etwas weniger als 20 Jahre Zeit. Das für Ausländer geeignete Hotel musste auch für die staatliche Sicherheitsbehörde KGB geeignet sein. Dies ist nicht nur eine Geschichte über die Beziehungen zwischen einem Hotel und dem KGB. Das Museum stellt eine Schatzkammer der Geschichten über zwei Welten dar. In einer Welt, die hauptsächlich auf dem Papier existierte, führten glückliche Sowjetmenschen ein Wohlleben unter der Leitung der klugen Alleinpartei und es herrschte Freundschaft; dort gab es keine Unfälle oder Katastrophen. Die andere, reale Welt war von Natur aus bedeutend vielfältiger und komplizierter. Für den Museumsbesuch ist immer eine Voranmeldung notwendig!

Weiterlesen
5

Kunstmuseum Kumu

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Im Jahr 2006 wurde das beeindruckende neue Gebäude des Estnischen Kunstmuseums Kumu eröffnet. Es ist ein Magnet für jeden Besucher, der an der estnischen Kultur interessiert ist. Im grössten estnischen Museumsgebäude haust sowohl die Klassik der estnischen Kunst als auch die letzten Trends der zeitgenössischen Kunst. Im Jahr 2008 wurde das Kunstmuseum Kumu als bestes europäisches Museum des Jahres gewählt und mit der Jahresauszeichnung des Museums prämiert. Die Jahresauszeichnung wird vom europäischen Museumsforum herausgegeben, deren Arbeit von der Europäischen Kommision unterstützt wird.

Weiterlesen
4

Museum Nikolaikirche

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Die im 13. Jahrhundert erbaute Nikolai-Kirche ist der Kirchenkunst gewidmet. Hier liegen mittelalterliche Grabsteine, einzigartige Altäre und das berühmteste Kunstwerk in Tallinn: Fragment vom Gemälde Totentanz von Bernt Notke. Zudem ist in der Sakristei der Kirche eine Silberkammer geöffnet, wo silberne Vermögensgegenstände ausgestellt sind, die den städtischen Gilden, den Zünften und der Kirche gehört haben.

Weiterlesen
3

Estnisches Freiluftmuseum

Harju maakond, Haabersti linnaosa

Von der Innenstadt Tallinns nur 15 Minuten mit dem Auto zu fahren finden Sie einen wundersamen Ort - das Estnische Freilichtmuseum, wo die hiesige ländliche Architektur und das Dorfleben vorgestellt werden. Die 14 Bauernhäuser des Museums geben einen Überblick dazu, wie vom 18. bis 20. Jahrhundert Familien mit unterschiedlich großem Vermögen und verschiedenen Tätigkeitsfeldern gelebt haben. Wie in einem echten Dorf immer schon, findet man auch hier Kirche, Kneipe, Schulhaus, Mühlen, Feuerwehrschuppen, Dorfladen sowie Netzschuppen am Meer. Aus dem Museum können  Sie Kunsthandwerk mitkaufen, auf Pferden reiten oder in einer Bauernschänke Estnische Nationalgerichte ausprobieren. Angenehmen Zeitvertreib und ein Körnchen Weisheit findet man hier zu jeder Jahreszeit. Die Besitzer der Tallinn Card können kostenlos den Audioführer benutzen.

Weiterlesen
2

Wissenschaftszentrum AHHAA in Tartu

Tartu maakond, Tartu

Möchten Sie sich überraschen lassen? Das Wissenschaftszentrum AHHAA bietet sowohl Wissenschaft, spannende Beschäftigungen, Abenteuer, nützliche Fähigkeiten als auch angenehme Unterhaltung. In unserem Zentrum finden ein Sie attraktives Lernumfeld und können neue Kenntnisse erwerben. Die meisten Ausstellungen sind nach der Methode des Selbstprobierens aufgebaut – Sie können alles selbst erfahren und ausprobieren. Seien es ein Planetarium, ein Pilotprogramm des Schullabors, die Erstellung von Unterrichtsmaterialien oder ein Wissenschaftstheater. Bei uns besteht auch eine gute Möglichkeit Ihre Geburtstage zu feiern. Zudem laufen im Freizeitzentrum Lõunakeskus täglich 4D-Kino-Vorstellungen. AHHAA erwartet Sie! NB! Die Kasse wird eine Stunde vor Schließung geschlossen.

Weiterlesen
1

Wasserflughafen (Estnisches Meeresmuseum)

Harju maakond, Põhja-Tallinna linnaosa

Das spannendste Museum Europas befindet sich am Seeflughafen, wo die vor kurzem eröffnete Ausstellung in den Wasserflugzeughangars Geschichten sowohl unter, auf, als auch über dem Wasser bietet.  Am Kai steht der ehrwürdige Eisbrecher "Suur Tõll", der 2014 seinen 100. Geburtstag feiern wird. Das Schiff hat nach der Renovierung sein ehemaliges Aussehen zurück bekommen. In den Sommermonaten ist die Schiffsküche geöffnet, wo nach einem 100 Jahre alten Menu zubereitetes Essen, das auch die damaligen Schiffsmannschaften gegessen haben, angeboten wird. Draußen eröffnet sich eine wunderschöne Aussicht auf den Hafen von Tallinn. Den Tag können Sie auf der Außenterrasse des Cafés „MARU“ oder im großen Meeresmuseumsladen ausklingen lassen.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert 04.11.2016

Thema: Geschichte & Kultur

#visitestonia