Aussichtsplattform des Bischofs

Auf der westlichen Seite des Dombergs liegt eine kleine, gartenförmige Aussichtsplattform und von dort eröffnet sich eine schöne Aussicht auf die Stadtviertel Pelgulinn und Kalamaja (dt. Fischermay). Diesen verborgenen Platz kennt man auch unter dem Namen Bischofsgarten. Im 18. und 19. Jahrhundert befanden sich hier zur Domkirche gehörende Gärten. Im Verlauf der Renovierungsarbeiten wurde der mittelalterliche Brunnen wiederhergestellt und im Garten wurden Paradies-Apfelbäume angepflanzt. Hier befinden sich auch die beiden ältesten Eichen des Dombergs.

Auf der westlichen Seite des Dombergs liegt eine kleine, gartenförmige Aussichtsplattform und von dort eröffnet sich eine schöne Aussicht auf die Stadtviertel Pelgulinn und Kalamaja (dt. Fischermay). Diesen verborgenen Platz kennt man auch unter dem

Eigenschaften und Ausstattung