Bahnhof in Haapsalu

Die Kurstadt Haapsalu war einst ein von den russischen Aristokraten geschätzter Urlaubsort. Der komplett aus Holz errichtete Bahnhofskomplex besteht aus vier Teilen: dem Gebäude für die Reisenden, dem Zaren-Pavillon, einem überdachten Bereich, der die beiden Gebäudeteile miteinander verbindet und einem 216 m langen überdachten Bahnsteig.

Interessant zu wissen: Der russische Zar persönlich soll die Bauidee unterstützt und vorangetrieben haben. Der erste Personenzug traf 1904 in Haapsalu ein, der letzte verließ den Bahnhof 1995.

Unser Tipp: Fahren Sie mit dem Fahrrad von Haapsalu nach Riisipere (50 km); der schöne alte Bahndammmist in einen Gesundheitsweg umgebaut worden.

Vor dem Bahnhof befindet sich eine Bushaltestelle. 

Die Kurstadt Haapsalu war einst ein von den russischen Aristokraten geschätzter Urlaubsort. Der komplett aus Holz errichtete Bahnhofskomplex besteht aus vier Teilen: dem Gebäude für die Reisenden, dem Zaren-Pavillon, einem überdachten Bereich, der

Eigenschaften und Ausstattung