Das Denkmal "Die gebrochene Linie"

MARGAREETA AED, Tallinn

Karte anschauen

Das Denkmal "Die gebrochene Linie" ("Katkenud liin") wurde auf der Bastion des Großen Strandtores in Tallinn zum Gedenken an die tragisch verunglückten Schiffsreisenden von der "Estonia" errichtet.

Das Fährschiff "Estonia" ging in der Nacht zum 28. September 1994 auf dem Weg von Tallinn nach Stockholm unter. 137 in Seenot geratene Menschen konnten gerettet werden, 852 Menschen kamen ums Leben, von denen 757 als vermisst erklärt wurden.

Zeiten und Preise
Das ganze Jahr über geöffnet

Rund um die Uhr

Eigenschaften und Ausstattung
Zugangsanweisung
Zugang
  • Ausgeschildert
  • Mit öffentlichem Nahverkehr
  • Mit Pkw
Haltestellen in der Nähe
Bus: Linnahall
Straßenbahn: Linnahall
Koordinaten
Karte anschauen
Bewertungen
TripAdvisor Traveler Rating
DietmarGruber

DietmarGruber

Gut gelungen!

Nicht einfach ein Denkmal für eine derartige Tragödie wie den Untergang der Estonia zu bauen. Die abgebrochene Verbindung der schwarzen Steine versinnbildlicht den Abbruch der Fährverbindung. Gut ...

Hocico

Hocico

Sehr gelungenes Denkmal

An eine Tragödie zu erinnern, die so vielen Menschen das Leben gekostet hat, ist sicherlich keine einfache Sache. Ich finde es hier sehr gut umgesetzt. Ich finde es gut, wenn man auch diese ...

Kobolt2014

Kobolt2014

modern und schlicht und dennoch ehrwürdig

Direkt hinter der Stadtmauer in Richtung Hafen ist dieses Denkmal zu finden.Das Denkmal entspricht seinen Namen, einer zweigeteilten Linie, die in Richtung Wasser Zeigt. Eine Tafel weist auf das ...

In der Nähe
Karte anschauen
Newsletter Newsletter