Das Zielgebiet des Räpina-Polders

Tooste küla, Räpina vald, Põlva maakond

Karte anschauen

Der Räpina Polder ist ein Vogelgebiet von internationaler Bedeutung am Ufer des Sees Lämijärve, wo mehrere unter Schutz stehende Vogelarten zahlreich nisten und migrieren. Von den nistenden Arten sind unter dem Aspekt des Vogelschutzes der Wachtelkönig, die Trauerseeschwalbe und die Zwergmöwe, für die der Räpina-Polder eines der besten Gebiete in Estland ist, am wichtigsten. Von den migrierenden Arten sind der Kranich und die Bläsgans am wichtigsten. Der Polder ist auch eine wichtige Aufenthalts- und Niststätte für Wasservögel und Waldschnepfen. Während der Migrationszeit durchqueren insgesamt bis zu 1,5 Millionen Vögel das Gebiet. Es ist das wichtigste Sammelgebiet für Zugvögel in ganz Ost-Estland. Zur Beobachtung der Vögel sind spezielle Besichtigungstürme errichtet worden.

Zeiten und Preise
01.01–31.12

Rund um die Uhr

Eigenschaften und Ausstattung
Zugangsanweisung
Zugang
  • Ausgeschildert
  • Befestigte Zufahrtsstrasse
  • Mit Ausflugsbus
  • Mit Pkw
Koordinaten
Karte anschauen
Weitere Angebote ansehen
In der Nähe
Karte anschauen
Newsletter Newsletter