Denkmal an den Unabhängigkeitskrieg in Kolga-Jaani

Der Sieg im Unabhängigkeitskrieg 1918–1920, im Estnischen als Freiheitskrieg bezeichnet, ist für die estnische Nation das wichtigste Ereignis in der Geschichte des eigenen Staates. Da an Erinnerung daran errichtete Denkmäler unerbittlich während der sowjetischen Herrschaft zerstört wurden, war in der Zeit der Wiederherstellung der Eigenstaatlichkeit der Wiederaufbau der Monumente für die Gefallenen des Unabhängigkeitskrieges von bemerkenswerter Bedeutung.
In Kolga-Jaani (dt. Klein-St. Johannis) wurde das Denkmal 1989 in der Südseite des Kirchgartens wiedereröffnet, an einer etwas anderen Stelle als das 1925 aufgestellte Monument. Das heutige Denkmal ist eine Kopie des vorherigen, nur etwas schmaler.
Am Fuß des Denkmals wurden Stücke des alten als Zeugen historischer Ereignisse angebracht.

Der Sieg im Unabhängigkeitskrieg 1918–1920, im Estnischen als Freiheitskrieg bezeichnet, ist für die estnische Nation das wichtigste Ereignis in der Geschichte des eigenen Staates. Da an Erinnerung daran errichtete Denkmäler unerbittlich während der

Eigenschaften und Ausstattung
Newsletter