Der Hellemann-Turm

In den Urkunden steht, dass der Hellemann-Turm im Jahre 1410 fertiggebaut wurde, vermutlich aber betrifft es nur den 10-15 m hohen unteren Teil des Turmes. Seinen Namen hat der Turm nach Laurentius van der Helle bekommen, der 1390-1398 den hinter dem Turm liegenden Grundstück benutzte.

Im 2006 renovierten Hellemann-Turm befindet sich eine bequeme Kunstgalerie. Eine 200 m lange steile Treppe führt auf das Dachgeschoss, von wo aus sich ein schöner Blick auf die Stadt eröffnet. Ein Schutzgang verbindet den Hellemann-Turm mit dem Munkadetagune -Turm. Im Laufe der Zeit hat man das Gebäude als Gefängnis, Munitionslager und Café benutzt. 


 

In den Urkunden steht, dass der Hellemann-Turm im Jahre 1410 fertiggebaut wurde, vermutlich aber betrifft es nur den 10-15 m hohen unteren Teil des Turmes. Seinen Namen hat der Turm nach Laurentius van der Helle bekommen, der 1390

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 893 reviews | Write a review
  • Traumhaft

    Die Stadtmauer von Tallinn ist einfach traumhaft: Sehr gut erhalten, in Teilen begehbar, viele tolle Türme. Ein Wahrzeichen!

  • Für den Preis auf jeden Fall mitnehmen!

    Die Stadtmauer ist schon "von unten" toll, für 2€ (oder sogar nur 1,50€ als Student/Schüler) kann man auch auf die Mauer und zwei angeschlossene Türme, von welchen man einen tollen Blick auf die ...

  • Wunderbar erhalten mit modern gestalteten Blumen Rabatten und Kunstwerken.

    Wer die Geschichte des Baltikums handffest erläutert erleben will, ist hier bestens aufgehoben. Die meisten Türme sind original restauriert; in Westeuropa übliche Bauünden sind nicht erkennbar ...


Eigenschaften und Ausstattung