Der Hiiemägi von Purtse

Der Hiiemägi von Purtse ist der höchste Gipfel in der Umgebung – angeblich der heilige Ort der alten Esten. Auf Initiative von Alutaguse Memento wurden im Jahre 1991 die Errichtungsarbeiten des "Trauerparks der Opfer der Bosheit“ auf dem Hiiemägi mit dem Pflanzen des ersten Eichenbaumes am 50. Jahrestag der Juni-Deportation eingeleitet. Inzwischen haben die Vertreter von Kreisverwaltungen, der Regierung und vieler Organisationen, ebenso die Präsidenten der Republik Lennart Meri und Arnold Rüütel ihre Eichen im Park gepflanzt.
Interessant zu wissen: - Im Park kann man sich die Schmerzkarte Estlands ansehen - auf dem Rasen ist die Karte Estlands mit Angaben über die Deportierten aus jedem Landkreis dargestellt worden.

Der Hiiemägi von Purtse ist der höchste Gipfel in der Umgebung – angeblich der heilige Ort der alten Esten. Auf Initiative von Alutaguse Memento wurden im Jahre 1991 die Errichtungsarbeiten des "Trauerparks der Opfer der Bosheit“ auf dem Hiiemägi mit

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 1 reviews | Write a review
  • Feierliche Ort

    gewidmet ist Dieses Gebiet Estnisch Leute, die nach Sibirien deportiert aufzudrängen, einige sind nie zurückgekehrt und deren Schicksal ist unbekannt. Bäume gepflanzt worden in Erinnerung an all ...


Eigenschaften und Ausstattung