Der Rathausplatz von Tallinn

Der Rathausplatz diente von jeher als urtümlicher Marktplatz und als Zentrum der mittelalterlichen Hansestadt. Beim Übergang vom 13. zum 14. Jahrhundert entwickelte der Rathausplatz sich mit der Entstehung einer einheitlichen Unterstadt zu deren Zentrum.

Als zentralem Platz in der Altstadt spielt der Rathausplatz auch heute noch eine wesentliche Rolle - im Sommer füllt sich der Platz mit Außencafés, die Altstadttage und die mittelalterlichen Tage werden begangen, dazu finden Freiluftkonzerte, Märkte usw. statt. Im Winter verwandelt sich der Rathausplatz in einen magischen Weihnachtsmarkt, in dessen Mitte eine stolze Weihnachtstanne thront. Die Tradition der weihnachtlichen Festlichkeiten reicht bis in das Jahr 1441 zurück, als die Brüderschaft der Schwarzhäupter dort  zum ersten Mal einen Weihnachtsbaum aufstellte.

Der Rathausplatz diente von jeher als urtümlicher Marktplatz und als Zentrum der mittelalterlichen Hansestadt. Beim Übergang vom 13. zum 14. Jahrhundert entwickelte der Rathausplatz sich mit der Entstehung einer einheitlichen Unterstadt zu deren Z

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 971 reviews | Write a review
  • Orientierungshilfe

    Der Rathausturm hilft perfekt zur Orientierung in der Altstadt. Das markante schönte Gebäude liegt direkt am Marktplatz, wo besonders viel Trubel ist.

  • Sehenswert

    Im Sommer kann man das spätgotische Rathaus besichtigen und der Bürgersaal sowie der Ratssaal sind beide sehr schön restauriert. Interessant sind die altdeutschen Verse unter dem Bilderzyklus und ...

  • Unbedingt besuchen

    Der Eintritt ist zwar nicht ganz billig, aber es lohnt sich allemal. Das Mittelalter wird einem hier so schön vorgeführt, die Bedeutung der alten Hansestadt, der Sitzungssall, sogar bis in das ...


Eigenschaften und Ausstattung