Der RMK Loosalu-Paluküla-Lehrpfad und Bereich zum Zelten

Der 7,7 km lange Wanderweg verbindet die höchste Spitze des westlichen Estlands, des Hiiemägis (106 m), mit einer Sumpfinsel im Sumpfgebiet Loosalu. Für die Zurücklegung des Wanderweges rechnen Sie mit 4-5 h.

Vergessen Sie die Gummistiefel nicht und seien Sie vorsichtig, wenn Sie sich zwischen den Schlenken bewegen. Ein Bohlenweg führt zum kleinen See Loosalu. Der Pfad endet am Fuße des Hügels Reevimägi (99 m).

Interessant zu wissen:

• Hier sehen Sie den größten Moorsee Estlands – Loosalu.

• Die im Loosalu-See lebenden Hechte und Barsche sind schwarz wie Gespenster und schmecken nach Moorschlamm.

• Die Hänge des Moorkiefernwaldes sind von Elchpfaden durchzogen.

Der 7,7 km lange Wanderweg verbindet die höchste Spitze des westlichen Estlands, des Hiiemägis (106 m), mit einer Sumpfinsel im Sumpfgebiet Loosalu. Für die Zurücklegung des Wanderweges rechnen Sie mit 4-5 h.

Vergessen Sie die Gummistiefel n

Eigenschaften und Ausstattung