Die Bogenbrücke

Vabaduse puiestee-3, Tartu linn, Tartu

Karte anschauen

Die Bogenbrücke (Kaarsild) ist eine für Fußgänger gedachte Brücke zwischen der Innenstadt Tartus (dt. Dorpat) und dem Stadtteil Ülejõe. Die Brücke wurde in den Jahren von 1957 bis 1959 an der Stelle der ehemaligen, im Zweiten Weltkrieg gesprengten Steinbrücke aus dem 18. Jahrhundert auf den Fundamenten ihrer Brückenpfeiler errichtet. Bis zu ihrer Fertigstellung wurden in den Fünfzigerjahren die Menschen regelmäßig mit einem Ruderboot über den Fluss gebracht.

Die Bogenbrücke wurde 2017 renoviert. Nachts ist sie beleuchtet, weiterhin erklingen synchron zum Glockenspiel des Rathauses auf der Brücke musikalische Werke, die von einer entsprechenden Lichtgestaltung begleitet werden.

Neben der Bogenbrücke befindet sich auch ein Modell der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Steinbrücke.

Zeiten und Preise
Das ganze Jahr über geöffnet

Rund um die Uhr

Eigenschaften und Ausstattung
  • Mit dem Rollstuhl zugänglich

Zugangsanweisung

Die Bogenbrücke ist für Fußgänger gedacht. Falls Sie mit dem Fahrzeug kommen, können Sie es in der Vabaduse-Allee parken (A-Zone).

Zugang
  • Ausgeschildert
  • Befestigte Zufahrtsstrasse
  • Nur zu Fuss
Haltestellen in der Nähe
Bus: Raeplats
Koordinaten
Karte anschauen
Weitere Angebote ansehen
In der Nähe
Karte anschauen
Newsletter Newsletter