Die evangelisch-lutherische Petruskirche in Tartu

In unmittelbarer Nähe des Ortes, an dem das erste allgemeine Sängerfest Estlands stattfand, erwartet Sie diese stolze und stilvolle, pseudogotische Backsteinkirche (Architekten Viktor Johann Gottlieb Schröter und Georg Hellat). In der Kirche kann man das Altargemälde von Johann Köler „Herbeirufender Christus“ (1897) bewundern und Konzerte in der Kirchenhalle, die fast 3.000 Menschen aufnimmt, genießen.
Interessant zu wissen: Wilhelm Gottfried Eisenschmidt, der erste und langjährige (53 Jahre) Pastor der Gemeinde, war einer der ersten Pastoren estnischer Herkunft überhaupt. In der Petruskirche wird eine aus dem 19. Jahrhundert stammende Orgel mit 22 Registern gespielt.

Gottesdienst sonntags um 10.00 Uhr und dienstags um 10.00 Uhr Morgenandacht.

In unmittelbarer Nähe des Ortes, an dem das erste allgemeine Sängerfest Estlands stattfand, erwartet Sie diese stolze und stilvolle, pseudogotische Backsteinkirche (Architekten Viktor Johann Gottlieb Schröter und Georg Hellat). In der Kirche kann man

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 23 reviews | Write a review
  • Schön

    Ich wohnte in einer Wohnung direkt gegenüber diesem schönen Gebäude. Wenn das Licht stimmt, ist es erstaunlich. Das Hotel liegt 15 Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum entfernt.

  • Wunderschöne Kirche in zu Fuß ins Stadtzentrum

    Diese Kirche ist umgeben von Bäumen (koniferen und verließen Bäume) auf einem kleinen Hügel. Es ist hell und es hat eine wunderschöne Schnitzereien auf die Lofts (Balkon). Es ist eine große und ...

  • Ein wunderschöner Ort für ein Orgelkonzert!

    Gehen Sie um Tartu und Sie werden dieses wunderschöne Gebäude finden, wo wir können die depurated Stil Zeuge einer Evangelisch-lutherischen Kirche. die Details auf eingraviert Steine


Eigenschaften und Ausstattung
Newsletter