Die Friedenskirche in Nõmme

Võsu tänav 5, Nõmme linnaosa, Tallinn

Karte anschauen

Im Jahr 1901 gründete Nikolai von Glehn auf dem heutigen Grundstück der Friedenskirche in Nõmme eine Werkstatt. 1904 bot Glehn das insolvent gewordene Gießhaus den Brüdern der Brüdergemeinde an, um hier ihre Betstunden durchzuführten, in jener Zeit begannen die christlichen Gottesdienste im genannten Haus.
Im Jahr 1905 begann man, im Gebäude die Gottesdienste der Kirche abzuhalten. 1913 schenkt Manfred von Glehn der Kirche das Bethaus mit dem Grundstück. Im Jahr 1922 genehmigt das Konsistorium in Nõmme eine selbständige lutherische Gemeinde. 1924 beschließt die Vollversammlung der Kirche in Nõmme, die Kirche in Friedenskirche umzubenennen. 1930 wird das Gebäude nach dem Projekt des Architekten F. Wendach umgebaut.

Zeiten und Preise
01.06–30.08

Sonntag 09:00 - 13:00
Montag–samstag: geschlossen

Geöffnet nur auf vorbestellung

  • Kostenlos

  • Kostenlos

Eigenschaften und Ausstattung
Zugangsanweisung
Zugang
  • Ausgeschildert
Haltestellen in der Nähe
Bus: Võsu
Zug: Nõmme
Koordinaten
Karte anschauen
Weitere Angebote ansehen
In der Nähe
Karte anschauen
Newsletter Newsletter