Die Jaagupi Kirche (dt. Jakobuskirche) in Pärnu

Dieses einschiffige Gebäude im gotischen Stil wurde in den Jahren 1531 bis 1534 erbaut. Zwei Bogengewölbe teilen den Raum in drei Teile. Das Gebäude ist aus Granit, der Turm aus Kalkstein und mit Kalkputz bedeckt.
Der Autor des Altarbildes ist Ants Laikmaa. Das Genmälde wurde 1900-1901 fertig und ist eine Kopie des Altarbildes von Gebhardt "Christus am Kreuz" , den man in Tallinner Domkirche sehen kann. Der Autor der 1660  vollendeten Barockkanzel ist Elert Thiele und die Orgel wurde in Riga in der Werkstatt von Walcker 1895 angefertigt. Die Kirche ist auch als Konzertort bekannt.

Die Kirche wurde Jakobus dem Älteren, dem Schutzparton der Pilger geweiht und steht der Jakobi-Gemeinde von Pärnu zur Verfügung.

Dieses einschiffige Gebäude im gotischen Stil wurde in den Jahren 1531 bis 1534 erbaut. Zwei Bogengewölbe teilen den Raum in drei Teile. Das Gebäude ist aus Granit, der Turm aus Kalkstein und mit Kalkputz bedeckt.
Der Autor des Altarbildes ist An

Eigenschaften und Ausstattung