Die Johannis-Kirche in Viljandi

Die Johannes dem Täufer gewidmete Kirche wurde im 17. Jh. auf den Ruinen der ehemaligen Klosterkirche der Franziskaner errichtet. Im Laufe von unterschiedlichen Kriegen wurde die Kirche mehrmals zerstört und wieder aufgebaut.
Die Kirche agierte noch nach dem II. Weltkrieg, wurde dann aber im Jahr 1950 geschlossen und in ein Warenlager verwandelt. 1992 wurde die Kirche wieder eingeweiht und findet auch als Konzertsaal umfangreiche Anwendung. Interessant zu wissen: ·Im Gotteshaus befinden sich der von Aivar Oja entworfene Altartisch und Vitragen von Renee Aua. ·Die Wandteppiche wurden von der einheimischen Textilkünstlerin Prof. Anu Raud gewoben, deren Werk “Emapuu” sich in der UNO-Zentrale in New York befindet.

Die Johannes dem Täufer gewidmete Kirche wurde im 17. Jh. auf den Ruinen der ehemaligen Klosterkirche der Franziskaner errichtet. Im Laufe von unterschiedlichen Kriegen wurde die Kirche mehrmals zerstört und wieder aufgebaut.
Die Kirche agierte

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 9 reviews | Write a review
  • Ein seltsam ein wunderbarer Blick auf der Dämmerung zu sehen

    Wir kamen in Viljandi in der Dämmerung und stießen auf dieser Kirche erleuchtet von Grün Leuchten aus irgendeinem Grund. Es war eine unglaubliche Anblick für unsere müde Köpfchen.

  • älteste Kirche in Estland

    Dargestellt werden die älteste erhaltene Kirche in Estland auf dem Gelände einer ehemaligen Abtei und in der Nähe der Ruinen von Viljandi Schloss. Die Kirche wurde mehrmals in den zahlreichen ...

  • Spiritual refreshment

    Excellent atmosphere and energy. The walls are very sparsely decorated of course. Nice bells. Good concerts.


Eigenschaften und Ausstattung