Die Olaikirche in Tallinn

Lai tänav 50, Kesklinna linnaosa, Tallinn

Karte anschauen

Der größte mittelalterliche Bau Tallinns, die Olaikirche, erhielt ihren Namen nach dem norwegischen König Olav II Haraldsson. Im Jahr 1267 wurde die Olaikirche zum ersten Mal erwähnt. Die Kirche entwickelte sich zu einer der Hauptkirchen der Unterstadt. Anfangs waren in der Gemeinde hauptsächlich Kaufleute und Handwerker, die aus Skandinavien stammten, Esten gab es wenige.

Von den evangelischen Predigten, die der Kirchenkaplan der Olaikirche, Zacharias Hasse, 1523 hielt, ging in Tallinn die Reformation aus.

Gut zu wissen: Die heutige Größe, Schönheit und das mächtige Aussehen erhielt die Kirche erst im XVI Jahrhundert. Der Kirchturm ist mindestens zehn Mal vom Blitz getroffen worden, wobei die Kirche dadurch drei Mal in Brand geriet: 1625, 1820 und 1931. Der Wiederaufbau nach dem zweiten Brand war der Startschuss zum Historismus im Kirchenbau. Die Gewölbe der Kirche sind ausgesprochen hoch; die Höhe des mittleren Gewölbes beträgt 31 m). 

Zeiten und Preise
01.06–31.10

Täglich geöffnet: 10:00 - 18:00

Eigenschaften und Ausstattung
  • Mit dem Rollstuhl zugänglich

Zugangsanweisung
Zugang
  • Ausgeschildert
  • Mit öffentlichem Nahverkehr
  • Mit Pkw
Haltestellen in der Nähe
Straßenbahn: Linnahall
Koordinaten
Karte anschauen
Bewertungen
TripAdvisor Traveler Rating
fabimeur

fabimeur

Traumhafter Ausblick

Der Aufstieg ist anstrengend und es geht eng zu, aber der Ausblick entschädigt danach für alles. Mit Studienausweis gibt es hier eine Ermäßigung.

AlinaE221

AlinaE221

Fantastische Aussicht über die Stadt!

Es braucht etwas Überwindung und der Aufstieg hat es in sich, aber die Aussicht is fantastisch und lohnt die 3€ Eintritt zweifelslos!!

A-L-E-X109621

A-L-E-X109621

Ausblick top

Der Aufstieg ist zwar sehr mühevoll, da die Treppe steil und eng ist und auch mit Gegenverkehr zu rechnen ist. Pro Person kostet der Aufstieg 3 Euro. Der Ausblick ist den Aufstieg allerdings Wert ...

Weitere Angebote ansehen
In der Nähe
Karte anschauen
Newsletter Newsletter