Die Ruinen der Ordensburg von Vasknarva

Von den Ruinen der Ordensburg von Vasknarva kann man über den Fluss Narva einen Blick nach Russland werfen und das dortige Leben sehen.

Die erste Ordensburg wurde in Vasknarva im Jahr 1349 errichtet, die von den Einwohnern von Pleskau schon im selben Jahr vernichtet wurde. Im Jahr 1427 wurden die Bauarbeiten der neuen Burg eingeleitet, die die Residenz für den Ordensvogt wurde. Die Burg wurde im Livländischen Krieg wieder zerstört und blieb endgültig in Ruinen, weil Vasknarva während des Nordischen Kriegs als Burg nicht mehr erwähnt wurde.
Heute kann man vom ehemaligen mächtigen Schutzbau nur 3 Meter dicke Mauer sehen.

Von den Ruinen der Ordensburg von Vasknarva kann man über den Fluss Narva einen Blick nach Russland werfen und das dortige Leben sehen.

Die erste Ordensburg wurde in Vasknarva im Jahr 1349 errichtet, die von den Einwohnern von Pleskau schon

Eigenschaften und Ausstattung