Quelle: Priidu Saart, Visit Pärnu

Label für sicheres Reisen in Coronazeiten

Das Coronavirus hält nach wie vor die Welt in Atem. Die Menschen sind – auch dort, wo Beschränkungen allmählich gelockert werden – verständlicherweise und zu Recht vorsichtig. Wer reist, Hotels, Restaurants oder Wellnesseinrichtungen besucht, möchte wissen, ob die Betreiber dort alles tun, um eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden. Ein neues estnisches Gütesiegel hilft dabei.

In Estland wurde ein Label eingeführt, das Einrichtungen des Gastgewerbes beantragen können. „You are safe here" (auf Englisch) oder „Siin on turvaline!" (auf Estnisch) steht auf den Signets, die der Hotel- und Gaststättenverband auf Antrag erteilt. Es gibt auch bereits einige deutschsprachige Varianten („Urlaub auf der sicheren Seite").

Wer das Siegel führen will, muss an entsprechenden Seminaren des Fachverbandes teilnehmen und nachweisen, dass er sowohl alle geforderten Verhaltens- und Umgangsregeln des estnischen Gesundheitsamtes einhält als auch die baulichen Voraussetzungen hat, um beispielsweise Abstände zwischen Gästen garantieren zu können.

Ein Unternehmen oder eine Einrichtung verliert das Recht, das Label zu verwenden, wenn Beschwerden über Verstöße bekannt werden und wenn der Herausgeber des Labels einen Verstoß tatsächlich festgestellt hat.

Wofür steht das Label?

Wenn Sie dieses Gütesiegel an der Tür einer Wellnesseinrichtung, eines Restaurants oder eines Beherbergungsbetriebes sehen, können Sie sicher sein, dass diese Einrichtung folgende Punkte beherzigt:

  • Mitarbeiter mit Covid-19-Symptomen werden hier nicht arbeiten
  • das Personal desinfiziert regelmäßig seine Hände
  • alle Besucher werden ausführlich über den geltenden Covid-19-Verhaltenskodex informiert
  • es gibt genügend Platz im Innenbereich, damit Mitarbeiter und Gäste Abstand halten können
  • es steht ausreichend und leicht zugänglich Desinfektionsmittel für alle (Gäste und Personal) zur Verfügung
  • es gibt Personal, das Gäste beobachtet und Personen mit Symptomen nach Hause schickt
  • Oberflächen, mit denen symptomatische Personen in Kontakt gekommen sind oder sein könnten, werden umgehend gründlich gereinigt und desinfiziert
  • es wird kein Alkohol an stark betrunkene Personen ausgeschenkt; diese werden stattdessen gebeten zu gehen
  • die Innenräume werden regelmäßig und ausreichend gelüftet.

Das Siegel zu führen, erfordert eine ständige Selbstverpflichtung der entsprechenden Betriebe. Mit anderen Worten: Wo auch immer Sie dieses Qualitätslabel sehen, wurden alle Vorkehrungen getroffen, um Ihren Besuch so sicher wie möglich zu gestalten.

Die Siegel

Da die Label von den Tourismusentwicklungsverbänden der verschiedenen estnischen Regionen herausgegeben werden, können sie sich optisch unterscheiden. Die Botschaft auf ihnen ist jedoch immer dieselbe: "Hier sind Sie sicher!", „You are safe here!" oder "Siin on turvaline!".

Ab dem kommenden Frühjahr können Sie auch direkt hier auf unserer Website nach Betrieben und Einrichtungen mit dem Gütesiegel suchen.

Visit Estonia verteilt Desinfektionsspender in Estland

Weil uns die Sicherheit aller Reisenden und Veranstaltungsorganisatoren am Herzen liegt, haben wir von Visit Estonia eine kleine Kampagne gestartet – „The safEST way" – und 100 mobile Handdesinfektions-Spender im Land verteilt. Vor allem Unternehmen, die im Tourismus tätig sind – wie Hotels und SPAs –, haben den blauen und mit dem Visit Estonia-Logo gekennzeichneten Spender erhalten. Er wird aber auch bei größeren Veranstaltungen aufgestellt, ist an allen wichtigen Tourismuspunkten wie Flug- und Fährhafen gut sichtbar platziert und hat auch Einzug in den estnischen Botschaften im Ausland gehalten.

Estland ist sicher – auch bei Großveranstaltungen

Selbst in der derzeitig pandemiebedingt schwierigen Situation bleibt Estland ein beliebter und sicherer Ort für die Organisation von Großveranstaltungen. Als kompaktes Land ist es für die Esten relativ einfach, notwendige Änderungen bezüglich Reiserouten, Locations, Auswahl von Dienstleistern usw. schnell umzusetzen. Als hochtechnisierter und digitaler Staat hat Estland auch den Vorteil, dass es in der Lage ist, technische Lösungen zu einem vernünftigen Preis zu bewerkstelligen, die anderswo auf der Welt sehr kostspielig oder fast unmöglich zu implementieren wären.

Um das Reisen und den Ablauf von Veranstaltungen in Estland so sicher wie möglich zu machen, ist Estland jedoch auch darauf angewiesen, dass alle Besucher des Landes mitmachen. Estland selbst unternimmt maximale Anstrengungen, damit sich die Gäste während ihres Besuchs wohl fühlen und sicher sind. Im Gegenzug wird von allen Gästen erwartet, dass sie die ortsüblichen Sicherheitsstandards und -anordnungen einhalten. Mit einer solchen gemeinsamen Anstrengung können selbst diese schwierigen Zeiten noch immer Raum für Möglichkeiten und Zukunft bieten!

Das Projekt wird unterstützt vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Wir wünschen Ihren eine sichere Reise – und bleiben Sie bitte gesund!

Aktivitäten