Gutsfof Vääna (dt. Fähna) und der Gutshofpark

Das Herrenhaus Vääna samt Park und in der Nähe liegenden Gebäuden sind besonders wertvoll wegen der interessanten Kulturgeschichte und der aus verschiedenen Zeitaltern stammenden Kunstschätzen. 

Die frühsten Auskünfte über den Gutshof Vääna stammen aus dem Jahr 1325. Bis zum Jahr 1919 gehörte er der Familie von Stackelberg, die dort eines der eigenartigsten spätbarocken Herrenhäuser Estlands errichten ließ. Seit 1920 sind im Herrenhaus ein Kindergarten und eine Grundschule untergebracht, in den letzten zwei Jahrzehnten ist das Gebäude restauriert worden.

Interessant zu wissen: Im 19. Jahrhundert wurden im Park künstliche Ruinen aufgestellt, um eine romantische Atmosphäre zu schaffen. Diese sind bis heute erhalten.
Es ist auch möglich, eine einstündige Exkursion des Guts zu bestellen.

Das Herrenhaus Vääna samt Park und in der Nähe liegenden Gebäuden sind besonders wertvoll wegen der interessanten Kulturgeschichte und der aus verschiedenen Zeitaltern stammenden Kunstschätzen. 

Die frühsten Auskünfte über den Gutshof Vääna

Eigenschaften und Ausstattung