Gutshof Atla

ATLA MÕIS, Atla küla, Rapla vald, Rapla maakond

BUCHEN Karte anschauen

Der Gutshof Atla (dt. Attel) wurde erstmals 1241 im Waldemar-Erdbuch (lateinisch: Liber Census Daniæ) erwähnt. Das erste Verkaufsdokument stammt aus dem Jahr 1410, als der Hof an die von Treydens veräußert wurde. Zwischendurch lebten hier mehrere stolze Geschlechter. Der letzte deutschbaltische Besitzer, Alexander Konstantin von Barlöwen, starb 1915.

Der heutige Gutsherr Raivi Juks kaufte 1997 das zerfallene Gut. Das Herrenhaus dient jetzt als Wohnhaus der Familie. Die Familie beschäftigt sich mit Gutskeramik und einer Marmeladenfabrik, die auf Vorankündigung besucht werden können. Vor kurzem wurde auch die alte Tradition des Wodkabrennens auf dem Gut wiederbelebt.

Zeiten und Preise
Das ganze Jahr über geöffnet

Geöffnet nur auf vorbestellung

  • Erwachsener:

    ab

    6 €
  • Kind:

    ab

    6 €
  • Der genaue Preis wird nach Beratung mit dem Dienstleister ermittelt.

    BUCHEN
Eigenschaften und Ausstattung
Zugangsanweisung

Wenn Sie entlang der Landstraße Tallinn-Rapla fahren, biegen Sie in Richtung Purila ab. Von dort fahren Sie aus bis das Hinweisschild nach links zeigt. Von dort fahren Sie geradeaus bis zum Ziel.

Zugang
  • Befestigte Zufahrtsstrasse
  • Mit Ausflugsbus
  • Mit öffentlichem Nahverkehr
  • Mit Pkw
Haltestellen in der Nähe
Bus: Atla tee
Koordinaten
Karte anschauen
In der Nähe
Karte anschauen
Was weißt du über die estnische Kultur und Geschichte? Teste dein Wissen und gewinne einen tollen Pr Was weißt du über die estnische Kultur und Geschichte? Teste dein Wissen und gewinne einen tollen Pr