Quelle: Kuressaare TIK

Kihelkonna Mihkli kirik (Michaelskirche von Kihelkonna)

Die Kirche von Kihelkonna wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jh. erbaut. Die ursprüngliche Kirche hatte keinen Turm, dieser wurde später, am Ende des 19. Jahrhunderts errichtet. Besonders eindrucksvoll sind die hohen kuppelförmigen Rippengewölbe der Kirche mit reliefartigen Schlusssteinen. Südlich der Kirche befindet sich ein getrennt stehender Glockenturm - ein Campanile. Gut zu wissen: der Turm der Kirche von Kihelkonna wurde anfänglich auch als Leuchtturm genutzt. Die Altarwand und die Kanzel der Kirche von Kihelkonna sind die ältesten in Estland. Der Campanile ist der einzige seiner Art in Estland.

Die Kirche von Kihelkonna wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jh. erbaut. Die ursprüngliche Kirche hatte keinen Turm, dieser wurde später, am Ende des 19. Jahrhunderts errichtet. Besonders eindrucksvoll sind die hohen kuppelförmigen Rippengewölbe der

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 3 reviews | Write a review
  • begrenzte Öffnungszeiten

    Wir haben versucht, besuchen Sie St. Michael's an einem Samstag im frühen März, während der Fahrt vom Harilaid Halbinsel Kuressaare. Obwohl es gut ausgeschildert (mit einem braunen Schild) von der ...

  • Kościół z XIII w.

    Kościół jest zniszczony i z zewnątrz i wewnątrz. Mimo to robi wrażenie. Stare, grube mury, stara posadzka. Mieliśmy szczęście, bo kościół był otwarty - można porozmawiać sobie ze starszą panią ...

  • Тихий лаундж.

    Тихое и приятное место для того чтобы выпить коктейль или местного пива после прогулки по городу. Стоит зайти!


Eigenschaften und Ausstattung