Zurück

Bischofsburg in Haapsalu

Die Bischofsburg von Haapsalu (dt. Hapsal) ist eine architektonische Perle aus dem 13. Jahrhundert, sie war bis zum Ende des 17. Jahrhunderts die Residenz der lokalen Machthaber. Es handelt sich um eine der am besten erhaltenen Burgen in Estland, in der das bekannteste Gespenst des Landes lebt, die Weiße Dame!

In der Hauptburg liegt ein Museum, das die mittelalterliche Geschichte behandelt, durch dieses Museum gelangen Sie auch in die im Südflügel gelegene Kathedrale, die erstmals 1279 schriftlich erwähnt wurde.
Im großen Wallgraben befindet sich der Kinderpark mit seinen vom Mittelalter inspirierten Spielattraktionen. Der Besuch des großen Hofs der Burg ist kostenlos, das Museum der Hauptburg aber kostenpflichtig.


Eigenschaften und Ausstattung
  • Möglichkeit der Buchung eines Fremdenführers
  • Estnisch
  • Englisch
  • Finnisch
  • Russisch
  • Ausstattung
  • Zugang mit dem Rollstuhl
  • Kinderausstellung
  • Aktivitäten für Kinder
  • Informationstafeln
  • Informationsstelle
  • Objektbeleuchtung
  • Parken frei
  • WC
  • Erholungsgebiet/Picknickplatz
  • Zusätzliche Dienstleistungen
  • Verpflegung
  • Besuchszentrum
  • Ausstellung
  • Souvenirs
  • Seminar
  • Workshops