Zurück

Die Andreas-Kirche in Pilistvere

Die Steinkirche wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts nach dem Beispiel der Kirchen Suure-Jaani und Järvamaa errichtet. Es wurden sowohl der gewölbte Chorraum, das Kirchenschiff als auch der Turm gebaut. Die im 17.-18. Jahrhundert mehrmals zerstörte Kirche wurde 1762 weitgehend restauriert – darauf weist die Jahreszahl am Ostgiebel der Kirche hin. Der 1856 erbaute Turmhelm wurde 1905 zerstört und 1990 wieder aufgebaut.
Interessant zu wissen: · Der örtliche Priester wurde schon 1234 in Urkunden erwähnt. ·Die Kirche in Pilistvere ist die Landkirche mit dem größten Turm in Estland.


Eigenschaften und Ausstattung
  • Ausstattung
  • Objektbeleuchtung
  • Parken frei