Zurück

Museum des Kirchspiels Iisaku (dt. Isaak)

In der Ausstellung des Museums von Iisaku sehen Sie ein Stück eines mit Stricknadeln gestrickten Handschuhs, das am Armreif einer im Grabhügel von Jõuga (dt. Jouküll) am Ende des 13. oder zu Beginn des 14. Jahrhunderts bestatteten Wotin gefunden worden war. Es handelt sich um die älteste in Europa aufgefundene, mit Stricknadeln gestrickte Textilie.
Im ehemaligen Gebäude einer Ministerialschule erhalten Sie einen Überblick über das Leben auf dem Lande, die früheren Landarbeiten, die Aktivitäten von Meistern, die Geschichte der örtlichen freiwilligen Feuerwehr und die Besonderheiten der Natur von Alutaguse. Die im ersten Stock befindliche Wohnung des Lehrers gibt einen Überblick über das Wohnen von Beamten am Anfang des 20. Jahrhunderts und besonders ist die Ausstellung, die mit den Poluverniks, einer wotisch-russischen, lutherischen Volksgruppe, der Region Iisakumaa bekannt macht.

Wir laden ein zur Teilnahme an vielen spannenden Bildungsprogrammen.

  • EHE

Eigenschaften und Ausstattung
  • Möglichkeit der Buchung eines Fremdenführers
  • Estnisch
  • Englisch
  • Russisch
  • Ausstattung
  • Kinderausstellung
  • Aktivitäten für Kinder
  • Parken frei
  • WC
  • Zusätzliche Dienstleistungen
  • Verpflegung
  • Souvenirs
  • Seminar
  • Workshops