Mole von Pärnu

Pärnu ist immer eine wichtige Hafenstadt gewesen. Um die Anhäufung von Sand in der Mündung des Flusses zu verhindern, wurden dort 1769 laut Gebot der Kaiserin Katariina II aus Balken Molen gebaut. 1863–1864 wurden neue Steinmolen gebaut, für die Steine von den Stränden Häädemeeste und Kihnu transportiert wurden. Die Länge der beiden Molen beträgt etwas mehr als 2 km. Als Symbol von Pärnu ist die Mole am linken Ufer des Flusses bekannt.

Die Mole hat eine romantische Aureole als einen Ort, wo die Liebespaare gern spazieren gehen, aber bevor man auf die Mole geht, soll man die Höhe des Wassers kontrollieren! Ab und zu ist die Mole vom Wasser überschwemmt, aber bei niedrigem Wasser kann man sogar die Pfostenspitzen der ehemaligen Holzmole sehen.

Pärnu ist immer eine wichtige Hafenstadt gewesen. Um die Anhäufung von Sand in der Mündung des Flusses zu verhindern, wurden dort 1769 laut Gebot der Kaiserin Katariina II aus Balken Molen gebaut. 1863–1864 wurden neue Steinmolen gebaut, für die S

Eigenschaften und Ausstattung