Naturerlebnispfad und Quellen von Odalätsi

Auf dem 0,4 km langen Pfad kann man die Quellen von Odalätsi, mit Wald bedeckte Sanddünen und Kiefernwälder besichtigen. Der Bretterpfad befindet sich auf dem Landschaftsschutzgebiet Odalätsi, der Ausgangspunkt ist am Parkplatz an der Landstraße Kihelkonna-Pidula.
Der Name Oalätsi soll darauf zurückzuführen, dass Vanapagan (der Teufel) dort mit Tõll (der Held von Saaremaa) gekämpft und der Speer des Teufels zerbrochen habe. Dann habe er gesagt: „Oda läts!“ und daraus sei auch der Name Odalätsi gekommen. Die Quellen, die dort sind, sind die Fußspuren des Teufels. Überall in seinen Fußspuren sind Quellen entstanden.
Gut zu wissen: Wenn man mit dem Quellenwasser das Gesicht und die Hände wäscht und es sogar trinkt, soll man für ewig jung bleiben.



Auf dem 0,4 km langen Pfad kann man die Quellen von Odalätsi, mit Wald bedeckte Sanddünen und Kiefernwälder besichtigen. Der Bretterpfad befindet sich auf dem Landschaftsschutzgebiet Odalätsi, der Ausgangspunkt ist am Parkplatz an der Landstraße K

Eigenschaften und Ausstattung