Naturschutzgebiet Alam-Pedja und Fischteiche in Ilmatsalu

Naturschutzgebiet Alam-Pedja, das im Jahr 1994 gegründet wurde, ist eines der größten Schutzgebiete in Estland und gehört zu den Natura 2000 Schutzgebieten. Den Kernwert des Schutzgebiets stellen die ökologische Vielfalt, Sumpfgemeinschaften und Flüsse dar, die Schutz für geschützte Vögel und ihre Niststätten bieten.
Zum Gebiet kommt man von den Fischteichen von Ilmatsalu, wo auch der Wanderweg Ilmatsalu-Kärevere Linnutee mit einem Vogelbeobachtungsturm, einer Lehrklasse und Lagerfeuer- und Picknickplätzen beginnt. 

Der Wanderweg und die Umgebung der Fischteiche sind eine der wichtigsten Zwischenlandungsgebiete der Zugvögel, wo man bis zu 200 Vogelarten treffen kann, von denen mehrere gefährdet sind.

Naturschutzgebiet Alam-Pedja, das im Jahr 1994 gegründet wurde, ist eines der größten Schutzgebiete in Estland und gehört zu den Natura 2000 Schutzgebieten. Den Kernwert des Schutzgebiets stellen die ökologische Vielfalt, Sumpfgemeinschaften und Flüs

Eigenschaften und Ausstattung