Estland – das Naturparadies für Aktivurlauber

Quelle: Katrin Laurson

05.05.2021

Insbesondere zum Wandern und Radfahren besuchen immer mehr Aktivurlauber das nördlichste der baltischen Länder. Und wenn sie die Weite, die Wildnis, die Ruhe und die wunderbare Einsamkeit – wenn sie Estlands erholsame Zeitlosigkeit einmal erlebt haben, kommen sie immer wieder.

In Estlands überwältigender Natur lassen sich alle denkbaren Outdoor-Aktivitäten mit enormem Mehrwert ausüben – in genau dem Rhythmus, der einem individuell liegt. Hier drängt nichts, hier treibt nichts zur Eile. Man kann äußerlich aktiv sein, dabei innerlich zur Ruhe kommen und ungestört seiner eigenen Intuition folgen.

Naturgenuss
Estlands Natur ist wunderbar wild, außerordentlich abwechslungsreich und besonders beeindruckend. Dichte, uralte Wälder, weite Felder und Wiesen, artenreiche Hochmoorlandschaften, schroffe Küstenfelsen, lange Sandstrände – hier findet man eine Vielfalt an urwüchsiger Landschaft.
Und den Esten wird bis heute etwas in die Wiege gelegt, was andernorts erst über Re-Edukation allmählich wieder zum Trend wird: Umweltbewusstsein. Das Leben im Einklang mit der Natur gehört zur estnischen DNA. Man achtet selbstverständlich auf Naturschutz und Nachhaltigkeit; der World Cleanup-Day, beispielsweise – an dem mittlerweile viele Millionen Menschen auf dem ganzen Erdball einmal im Jahr teilnehmen – ist eine estnische Initiative.

Wandern
Estland wird bei Wanderfreunden ein immer beliebteres Urlaubsziel. Ob man als entschlossener Wanderer einen Teil des Europäischen Fernwanderweges E9 entlang der baltischen Küste absolviert oder einen der Top-Wege im Land erkundet; ob man sich eine bestimmte Region aussucht und dort die diversen Rundwanderwege begeht: immer ist man in anregender Natur unterwegs und wird bleibende Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Radfahren
Dasselbe gilt fürs Radeln. Schöne Strecken gibt es sowohl auf dem Festland als auch auf den estnischen Inseln. Auf diesen ticken nicht nur die Uhren noch ein bisschen anders, auch Flora und Fauna sind eilandspezifisch und verschaffen ganz neue Eindrücke. Bekanntlich ist Estland kein Hochgebirgsland. Aufgrund seiner Flachen Topografie ist es für alle radelnden Altersgruppen gut geeignet.

Aktivurlaub im Norden – eine ganz natürliche Idee. Es wird Zeit für Estland.

***

Suggested Images

Additional info:
Kadri Gröön | Head of International Media and Food theme
(+372) 556 56 5615 | www.visitestonia.com

Kennst du die typischen Klänge Estlands? | Visit Estonia