Ruinen der Marien-Kapelle

Maarja tn 21, Viru-Nigula alevik, Viru-Nigula vald, Lääne-Viru maakond

Karte anschauen

In Viru-Nigula liegen die Ruinen der im 13. Jh. erbauten Marien-Kapelle oder der Kriegs-Marien-Kirche. Vermutlich wurde die Kapelle zur Bezeichnung des Sieges über die Russen in der Schlacht zwischen dem Livländischen Orden und den Russen in 1268 errichtet. Nach der lutherischen Reformation blieb die Kapelle ohne Pflege und wurde zum Zentrum des nationalen Aberglaubens, was den teilweisen Abbruch und den darauffolgenden Verfall der Kapelle in der Mitte des 17. Jh. verursachte. Heute können Sie einen von der ehemaligen Kapelle erhalten gebliebenen Endgiebel sehen. Die Kapelle ist unikal, weil sie sich von den anderen in dieser Zeit errichteten Gebäuden durch die östliche Bauweise unterscheidet.
Interessant zu wissen: - die Kapelle ist bekannterweise der älteste steinerne Sakralbau im Kreis Viru.

Zeiten und Preise
Das ganze Jahr über geöffnet

Rund um die Uhr

Zugangsanweisung
Zugang
  • Mit Pkw
  • Ausgeschildert
  • Befestigte Zufahrtsstrasse
  • Mit Ausflugsbus
Koordinaten
Karte anschauen
Bewertungen
TripAdvisor Traveler Rating
Helene K

Helene K

St. Mary's Cathedral

Looks nice, nothing special though. When you're visiting Viru-Nigula go there, otherwise there's no point driving specially to see it.

Dm_Shostakovich

Dm_Shostakovich

Стоит посетить на четверть часа.

Красивый закат. И одинокие развалины 13 века, хотя все в черте города. В заснеженном поле заходящие лучи - восхитительно. Но само по себе место стоит лишь 15 минут осмотра. Развалины и руины - моя ...

Alena K

Alena K

Таинственное место

Этот памятник озвучен легендами, говорят раньше здесь приносили жертву местные крестьяне для будущих урожаев.

In der Nähe
Karte anschauen