Schloss Kadriorg

Das Schloss Kadriorg errichtete der russische Zar Peter I. im Jahr 1718, es wurde zu Ehren seiner Frau Katharina I. Catharinenthal (est. Kadriorg, russ. Jekaterinental) genannt. Das vom italienischen Architekten Nicola Michetti entworfene Schloss und sein reichverzierter Hauptsaal ist eines der schönsten Beispiele der Barockarchitektur in Estland und ganz Nordeuropa. Das ehemalige Zarenschloss im stolzen Stil des römischen Barock umgeben nach der Vorbild von Versailles Springbrunnen, Hecken und ein Garten mit Blumenparterres.
Gut zu wissen: Im Schloss befindet sich das Kunstmuseum von Kadriorg, das die Sammlung ausländischer Kunst des Estnischen Kunstmuseums ausstellt – westeuropäische und russische Kunst des 16.–20. Jahrhunderts.

Das Schloss Kadriorg errichtete der russische Zar Peter I. im Jahr 1718, es wurde zu Ehren seiner Frau Katharina I. Catharinenthal (est. Kadriorg, russ. Jekaterinental) genannt. Das vom italienischen Architekten Nicola Michetti entworfene Schloss und

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 516 reviews | Write a review
  • Sommerresidenz von Zar Peter I.

    Heute Vormittag nehmen wir die Tram Nr. 3 zum Schloss Katharinental. Zar Peter I. beauftragte im Jahr 1718 den Italiener Nicola Michetti mit dem Bau einer Sommerresidenz. Der Bau des Schlosses und ...

  • Nur für Kunstinteressierte

    Im Winter gibt es draußen natürlich nicht so viel zu sehen. Aber von den Innenräumen hatten wir uns auch mehr erhofft - wie z.B. ehemalige Einrichtungen/Möbel etc. Weit gefehlt - dort sind ...

  • Schönes Schloss

    Der Katharinenpalast ist ein Lustschloss zu Ehren Katharinas I (von Peter dem Großen). Ein wunderschöner, relativ übersichtlicher und nicht überdimensionierter Barockpalast mit einem traumhaften ...


Eigenschaften und Ausstattung