Stausee Paunküla

Das größte und fischreichste Gewässer wurde im südlichen Teil des Kreises Harju (dt. Harrien) im Jahr 1960 durch das Aufstauen des Flusses Pirita (dt. Brigitten-Bach) zwischen den Dörfern Paunküla (dt. Paunküll) und Ardu (dt. Hardo) erschaffen. Die heutige Fläche des Stausees beträgt zusammen mit den Inseln 447,2 ha. Im Stausee liegen ein Dutzend Inseln, die größten von ihnen sind Seapilli, Tudre und Mustakannu. Auf den Inseln leben viele Kreuzottern.
Das Gewässer wird im Sommer als Ort zum Angeln und Baden geschätzt. Beim Wohlfühlzentrum (Heaolukeskus) Paunküla können Sie Boote, Kanus und Tretboote sowie eine Floßsauna leihen. Für das Angeln gibt es am Rande des Gewässers einen zweiten Bootsverleih. Im Gewässer leben Plötze, Barsch, Hecht, Brasse, Schleie, Kaulbarsch und Karausche. Seltener finden Sie Aal und Silberkarausche.

Das größte und fischreichste Gewässer wurde im südlichen Teil des Kreises Harju (dt. Harrien) im Jahr 1960 durch das Aufstauen des Flusses Pirita (dt. Brigitten-Bach) zwischen den Dörfern Paunküla (dt. Paunküll) und Ardu (dt. Hardo) erschaffen. Die h

Eigenschaften und Ausstattung