Straußenfarm Sassi

Die Geschichte der Straußenfarm in Imavere begann Ende des Sommers 2002. Neben den Straußen kann man in der Straußenfarm noch Emus, Pfaue und mehrere Vertreter von Hühnerrassen mit spannendem Aussehen erleben. Seit 2005 leben im Bauernhof Sassi auch südamerikanische Strauße bzw. Nandus. Im Tropenhaus können Sie Papageien und andere tropische Vögel treffen. Die Lieblinge der Gäste sind Eichhörnchen.

Besonders erwartet auf der Farm sind Familien mit Kindern, damit die Kinder tropische Vögel sehen können.

Interessant zu wissen:

- Im Jahr 2008 schlüpften in der Straußenfarm Nanduküken aus den Eiern, die ersten Nanduküken, die dies in Estland auf natürliche Weise getan haben.
- 2015 zogen Kängurus in die Farm ein.

Die Geschichte der Straußenfarm in Imavere begann Ende des Sommers 2002. Neben den Straußen kann man in der Straußenfarm noch Emus, Pfaue und mehrere Vertreter von Hühnerrassen mit spannendem Aussehen erleben. Seit 2005 leben im Bauernhof Sassi au

Eigenschaften und Ausstattung