Tagebau von Rummu

Rummu war durch die Zeiten hindurch der Fundort von Vasalemma-(dt. Wassalem-)Marmor, einer Art Kalkstein. Als Arbeitskraft wurden hauptsächlich die Insassen des Gefängnisses von Murru eingesetzt. Nachdem das Gefängnis geschlossen wurde, endete auch der Abbau von Marmor und die Pumpen, welche die Lagerstätte trocken hielten, wurden außer Betrieb gesetzt. Der Anstieg des Wassers sei so schnell gewesen, dass ein großer Tagebaubagger, die Gebäude und anderes Inventar im Wasser versanken. Zusammen mit dem ungewöhnlich klaren Wasser bilden sie ein einzigartiges Unterwassermuseum, einen interessanten Ort für Taucher.

Das gesamte Gelände – sowohl der Tagebau als auch das Gefängnis – ist in den Sommermonaten jeden Tag geöffnet, zu anderen Zeiten auf Vorbestellung.
Wir empfehlen den Besuch zusammen mit einem Reiseführer, der spannende Exkursionen auf dem Gebiet des Gefängnisses organisiert!

Rummu war durch die Zeiten hindurch der Fundort von Vasalemma-(dt. Wassalem-)Marmor, einer Art Kalkstein. Als Arbeitskraft wurden hauptsächlich die Insassen des Gefängnisses von Murru eingesetzt. Nachdem das Gefängnis geschlossen

Eigenschaften und Ausstattung