Tallinner Synagoge

Das historische Gebäude der Synagoge von Tallinn, das 1885 geweiht wurde, wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Der Bau des neuen Gebäudes begann 2005 und die Synagoge wurde 2007 eröffnet.

Das neue Gebäude der Synagoge ist einer der ungewöhnlichsten Sakralbauten Tallinns, dessen modernes Design und die traditionelle Synagogen-Architektur miteinander verknüpft sind. Das Gebäude bildet einen Teil einer Anlage, zu der neben der Synagoge auch die Jüdische Schule in Tallinn sowie das Zentrum und das Museum der Jüdischen Gemeinde gehören.

Im ersten Stockwerk liegt ein Saal für 105 Personen, der während des Gottesdienstes genutzt wird. Auf dem Fußboden des Gebetsraumes gibt es 105 Sitzplätze für Männer und auf dem Balkon 65 Plätze für Frauen.
Die Leistung eines Führers ist vorher zu vereinbaren und kostenpflichtig.

Das historische Gebäude der Synagoge von Tallinn, das 1885 geweiht wurde, wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Der Bau des neuen Gebäudes begann 2005 und die Synagoge wurde 2007 eröffnet.

Das neue Gebäude der Synagoge ist einer der ungewöhnl

Eigenschaften und Ausstattung