Tartu Kuradisild / Teufelsbrücke

Die elegante Teufelsbrücke ist als Betonbrücke für den Beginn des 20. Jahrhunderts eine rare Erscheinung. Sie bildete das Gegenstück zur Engelsbrücke und beide zählten zu den Symbolen des Tartuer Berges  "Toomemäe" sowie von ganz Tartu. 1809 wurde am jetzigen Standort der Brücke nach dem Projekt von J. W. Krause eine Holzbrücke im neogotischen Still gebaut. 1913 wurde nach dem Projekt von A. Eichhorn dort die jetzige Betonbrücke gebaut, welche damals dem 300-jährigen Bestehen der Zarendynastie der Romanows gewidmet wurde.

Interessant zu wissen: Der Name "Teufelsbrücke" könnte daher stammen, dass sie nahe bei der helleren Engelsbrücke gelegen ist, oder er wurde von dem Namen des Bauleiters der Brücke, Werner Zoege von Manteuffel, abgeleitet.

Die elegante Teufelsbrücke ist als Betonbrücke für den Beginn des 20. Jahrhunderts eine rare Erscheinung. Sie bildete das Gegenstück zur Engelsbrücke und beide zählten zu den Symbolen des Tartuer Berges  "Toomemäe" sowie von ganz Tartu. 1809 wurde

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 39 reviews | Write a review
  • Schöne Brücke

    Dies ist die Teufelsbrücke und 200 m weiter liegt die Engelsbrücke. Warum diese Namen? Eine Markierung mit einigen Erklärungen auf beiden Seiten der Brücken könnte nützlich gewesen sein. Ansonsten ...

  • Sehr originell

    Mir gefiel dieses Hotel. Ich habe noch nicht gesehen so eine Brücke woanders. Ich war beeindruckt sowohl während des Tages und am Abend, wenn es dunkel war. Es ist sicher zu Fuß über die Brücke. Ich ...

  • Die geheimnisvolle Teufelsbrücke

    Ich hatte Angst, dass ich zu Fuß über es so habe ich nicht gemacht. Es war schön zu sehen, aber man fühlte sich schon ein wenig unheimlich. Trotzdem war ein muss.


Eigenschaften und Ausstattung
Newsletter