Tartu Püssirohukelder („Schießpulverkeller“)

Direkt am Hang des Tartuer Domberges (Toomemägi) liegt der Schießpulverkeller. Das heutige Restaurant wurde bis 1809 als Schießpulverkeller verwendet. Dieser wurde im Jahr 1767 in den Graben, der das Bischofschloss von der Vorburg trennte, gebaut. Die Ziegelsteine für den Bau stammen aus den Ruinen der mittelalterlichen Marien-Kirche und den Mauern der Bischofsburg. Der Schießpulverkeller Tartu ist einzigartig durch seine hohe Decke

Interessant zu wissen:
- Der Schiesspulverkeller gehörte auch zur Fakultät für Mathematik und Physik der Universität Tartu, die dort im Jahr 1896 Untersuchungen von Erdbeben und magnetischen Erscheinungen durchgeführt hat.

Direkt am Hang des Tartuer Domberges (Toomemägi) liegt der Schießpulverkeller. Das heutige Restaurant wurde bis 1809 als Schießpulverkeller verwendet. Dieser wurde im Jahr 1767 in den Graben, der das Bischofschloss von der Vorburg trennte, gebaut.

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 454 reviews | Write a review
  • Gelungenes Konzept

    Wie wohl in fast jeder Stadt gibt es dieses eine Lokal, welches urchig und authentisch sein will und zur Touristenattraktion verkommt. Für uns hat’s gepasst und zwar auch mit zwei kleinen Kindern ...

  • Gut und schnell

    Wir waren mit unserer Fußballmannschaft zum Abendessen. Selbst für 22 Leute ging alles sehr schnell. Die Bedienung war sehr aufmerksam. Die Preise sind akzeptabel, sicher etwas im höheren Bereich ...

  • Very good

    Echt große Portionen, wir waren alle satt und es ist super lecker. Ich kann das etonische Gericht mit Stampfkartoffeln sehr empfehlen. Wird im Brot serviert!


Eigenschaften und Ausstattung