Tour auf eigene Faust auf der Insel Naissaar mit einem virtuellen Reiseführer

Naissaar (dt. Nargen) ist die größte mit Wald bedeckte Insel (18 km2) Nordestlands im Finnischen Meerbusen, 10 km nördlich von Tallinn. In den letzten 300 Jahren haben unterschiedliche Regierungen auf Naissaar mal Befestigungen auf der östlichen, mal auf der westlichen Seite angelegt und die Einwohner der Fischerdörfer, die den Befestigungen im Weg waren, mussten die Insel verlassen.
Heute ist Naissaar vor allem bekannt durch schöne Sandstrände, Wanderwege, das militärhistorische Erbe und wegen des im Sommer erfolgenden Festivals NargenFest. Eine reguläre Fährverbindung erfolgt von Mai bis September mit Beginn in Tallinn, vom Fischereihafen (Kalasadam) aus.

Achtung! Vor dem Ausflug laden Sie bestimmt den virtuellen Reisebegleiter herunter.

Naissaar (dt. Nargen) ist die größte mit Wald bedeckte Insel (18 km2) Nordestlands im Finnischen Meerbusen, 10 km nördlich von Tallinn. In den letzten 300 Jahren haben unterschiedliche Regierungen auf Naissaar mal Befestigungen auf der öst

Sehenswürdigkeiten entlang der Route
Eigenschaften und Ausstattung