Tour in die Geschichte der Stadt Paldiski

Die spannende und fesselnde Geschichte und entdeckenswerte Natur der Stadt Paldiski und der Halbinsel Pakri bietet viel Überraschendes:
Die Festung  des Peter des Großen, die Muula-Berge, den Leuchtturm, das Ateliermuseum von A. Adamson, den Gutshof Leetse (dt. Leetz),die St. Nikolaikirche von Paldiski, die St.-Georgs-Kirche, die Seeschule Paldiski und die Steilküste.

Darüber hinaus gibt es hier ein reichliches Erbe aus der Zeit des Militär-Campus, als die Zivilbevölkerung keinen Zugang zur Stadt hatte.

Das Programm nach Ihrem Wunsch! Dauer bis zu zwei Stunden.

Busausflug max. 56, zu Fuß 10–25 Personen.
Estnischsprachige Führung 45 Euro.

Interessant zu wissen: Paldiski steht seiner Fläche nach nach Tallinn an zweiter Stelle in Estland, umfasst neben der Stadt auch die Halbinsel.

Die spannende und fesselnde Geschichte und entdeckenswerte Natur der Stadt Paldiski und der Halbinsel Pakri bietet viel Überraschendes:
Die Festung  des Peter des Großen, die Muula-Berge, den Leuchtturm, das Atel

Sehenswürdigkeiten entlang der Route
Eigenschaften und Ausstattung