Treue zum Essen

Quelle: Mart Vares

Treue zum Essen

Quelle: Mart Vares

  • Quelle: Visit Estonia


Verfasst von:

Piret Saar


Esten möchten immer wissen, woher ihr Essen stammt. Aus diesem Grund nehmen viele kluge Stadtbewohner die Zeit, um Felder zu bearbeiten und genießen die Früchte ihrer Arbeit das ganze Jahr hindurch. Diese Menge an Leidenschaft hat estnische Restaurants inspiriert kreativ zu sein und lokale Erzeugnisse zu benutzen.

Ein Löffel voll Norden mit einem Haken

Ähnlich zur estnischen Kultur ist der lokale Geschmack mit dem besten unserer Nachbarländer kombiniert worden. Hier finden Sie Spuren der skandinavischen und deutschen Küche, nicht zu vergessen auch andere populäre internationale Einflussnehmer wie die französische nouvelle Cuisine.

Eine Ode an die Echtheit, Frische und das Saisonale

Estnische Chefs, Lebensmittelbetriebe und Einzelhändler haben eine ähnliche Auffassung von der Eigenschaft und der Zukunft der estnischen Küche, indem die Loyalität zu den in den einfachsten Speisen benutzten gesunden Zutaten manifestiert wird. Dies reflektiert die Meisterung der Traditionen der nordischen Küche.

Estnisches Brot – schwarz, weiß und vollkorn

Brot hat in Estland wenigstens drei verschiedene Namen – das zeigt, wie wichtig der Laib für uns ist. Das schwarze Roggenbrot mit einer dünnen knusprigen Kruste ist ein gesundes und sehr originelles Geschenk, das man von der Reise nach Estland mitbringen kann. Sie finden eine Reihe von verschiedenen Optionen in allen Formen und Größen aus ihrem lokalen Supermarkt oder Fachgeschäft. Auch viele Restaurants bieten frischgebackene Brötchen an, die nach eigenen geheimen Rezepten zubereitet werden. Mit Estlands berühmter salziger Vollfettbutter bringt das lokale Brot Sie bestimmt auf den Geschmack.

Kostenkünstige Feinkost

Internationale und Fusion-Feinkost kann in Estland sehr kostengünstig genossen werden. Dies macht Estland zu einem begehrten Reiseziel für Feinschmecker. Ein echter fünfgängiger Festschmaus in Tallinn kann die Hälfte des Preises einer Mahlzeit kosten, den Sie in den meisten europäischen Hauptstädten zahlen würden. Oh, und vergessen Sie nicht das mittelalterliche Essen – haben Sie in letzter Zeit geröstetes Bärenfleisch oder vielleicht Wildschwein probiert? Auch Vegetarier finden in Estland etwas für sich, weil es in Estlands größeren Städten so viele vegetarische und veganische Schuppen wie Pilze nach dem Regen gibt. Und wenn wir schon bei dem Thema sind: haben Sie jemals estnische Pfifferlinge probiert? Diesen Waldpilz, den man in Westeuropa als Delikatesse bezeichnet, kann man in den estnischen Lebensmittelläden und auf den Märkten frisch und kostengünstig kaufen.

Estnische Supernahrungsmittel

Die estnische Küche mit ihren internationalen Einflüssen behält dank ihrer echten, lokalen Elementen eine charakteristische Eigenschaft. Diese Superlebensmittel stammen frisch aus den Wäldern und Feldern und sind voll von Vitaminen und reich an Farben. Genießen Sie sie als frische Ernte in der Hauptsaison oder konserviert in traditionellen Konfitüren und Säften das ganze Jahr hindurch.
Einfach serviert oder mit Beilagen – lernen Sie von Estlands Spitzenköchen, wie man Originalgerichte aus diesen Superlebensmitteln zubereitet.



Buchweizen ist ein gesundes und vielseitiges Getreide, das für seine heilende Wirkung bekannt ist und in der Folksmedizin benutzt wird.

Saftige rote Bete beinhaltet Nährstoffe, die das Immunsystem und den Stoffwächsel stärken.



Gichtbeeren sind eine der populärsten Beerensorten des Landes und eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C. Nordische Heidelbeeren haben einen besonders intensiven, süßen Geschmack und eignen sich sehr gut für einen gesunden Nachtisch. Genießen Sie den kräftigen Geschmack und gesundheitlichen Vorteile dieser Lebensmittel.


Fotos von: Lauri Laan, Piret Saar

Zuletzt aktualisiert: 18.10.2017

Thema: Südestland, Essen, Trinken & Nachtleben