Wanderurlaub: Rundwanderwege in Süd-Estland (Teil 2)

Quelle: Jaak Nilson, Visit Estonia

Wanderurlaub: Rundwanderwege in Süd-Estland (Teil 2)

In Südestland gibt es so viele Wanderwege, dass wir die Empfehlungen in zwei Häppchen aufgeteilt haben. Hier gibt es weitere schöne Rundwanderungen mit unterschiedlichen Längen, Anforderungen und Erlebnismöglichkeiten. Teil 1 finden Sie an dieser Stelle.

Der Wanderweg am See Viti - mit Aussichtsturm

Der Weg führt am See entlang, misst 2,5 km, ist abwechslungsreich und leicht hügelig. Es gibt Infotafeln über die Wälder von Vitipalu, über die Brutplätze der dort aktiven Spechte und Käfer und über Ameisenvölker. Auf der Strecke liegen eine Wanderhütte, der 20 m hohe Aussichtsturm und ein gemütlicher Picknickplatz am Ufer des Urstromtals des Flusses Elva.

Weiterlesen

Der Abenteuerweg von Vitipalu

Auf dem Abenteuerpfad werden Sie von den geheimnisvollen Blicken der Feen und Holzfiguren begleitet, am Bach warten aber die Pokus – wohlgesinnte, mystische Kreaturen. Überraschend finden Sie sich auf der Hexeninsel wieder – vorher müssen Sie die Hexenbrücke überschreiten – und Sie erreichen ein echtes Hexenhaus der kleinen Hexe. Der 1,5 km lange Pfad beginnt und endet am Picknickplatz des Hexenhauses. In der Nähe des Abenteuerpfads liegt ein weiterer, niedriger Abenteuerpfad mit Attraktionen für Kinder und Erwachsene. Wenn Sie von den Abenteuern erschöpft sind, können Sie sich auf dem Picknickplatz Hexenhaus (oder Jõeharu) erholen. In der Nähe der Feuerstelle liegt eine überdachte Lehrklasse für draußen, die eine Gruppe von 20 Personen aufnehmen kann. Der Pfad ist teilweise mit Kinderwagen befahrbar.

Weiterlesen

Der Wanderweg von Palumägede

Am Rand des Sees Pangodi, im gleichnamigen Landschaftsschutzgebiet, liegen der Lagerfeuerplatz und der Wanderweg Palumägede. Der 1 km lange Wanderweg weist einige steile Abschnitte auf! Auf einer kleinen Lichtung am See kann man zelten; hier ist auch eine Badestelle.

Weiterlesen

RMK Wanderweg Taevaskoja

Der Taevaskoja-Wanderweg auf dem Landschaftsschutzgebiet des Urtals des Flusses Ahja lädt Sie zu einem Spaziergang mit der ganzen Familie ein. Der Weg beginnt am Taevaskoja-Parkplatz und verläuft kreisförmig an beiden Ufern des Ahja-Flusses, wo die Steinaufschlüsse des Kleinen und Großen Taevaskoja, Quellenhöhlen und malerische Aussichten Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Am Anfang des Wanderwegs befindet sich eine Informationstafel mit einer Karte des Wanderwegs und des Erholungsgebiets, und es gibt Wegweiser auf dem Weg in Estnisch, Englisch und Russisch. Besucher mit Rollstühlen und Kinderwagen können auf dem 3 km langen Alternativweg bis zum Großen Taevaskoja gehen. Für Ihre Information: Wenn Sie in Taevaskoja unterwegs sind, können Sie einen Eisvogel fliegen sehen.

Weiterlesen

Der Wanderweg Kiidjärve - Taevaskoja - Kiidjärve

Der Rundwanderweg verläuft beidseitig an den Ufern des Flusses Ahja, wo verschiedene Sandsteinhügel gut sichtbar sind (Sõnajalamägi, Palanumägi, Oosemägi, Laaritsamägi, Mõsumägi usw.). Auf dem Weg liegen zwei Feuerstellen; an einer von ihnen kann auch gezeltet werden. Es gibt an der Uferböschung einige steile Passagen und Abhänge. Wir bitten darum, auf dem Wanderweg vorsichtig zu sein!

Weiterlesen

Der Lehrpfad von Roiupalu

Dieser Wanderweg erschließt einige typische Elemente der Landschaft Südestlands. Sie erleben den sich schlängelnden Bach Hatiku, wunderbare Ausblicke auf den Fluss Ahja und die Sandsteinaufschlüsse, ein kleines Moor (Linajärve) an den Ufern des Urstromtals, die „Korkenfichte" und die Rekordkiefer. Der Weg ist orange markiert und mit Infotafeln versehen.

Weiterlesen

RMK-Lehrpfad in Valgesoo

Der Lehrpfad eignet sich gut zum Kennenlernen der Entwicklung der Sümpfe und der Flora und zur Besichtigung von Kiefernkulturen. Der 1,8 km lange Rundlehrpfad schlängelt sich um das Moor Valgesoo herum. Auf dem Lehrpfad können Sie Moorpflanzen, den sog. Baronskiefernwald und einen Waldrand besichtigen, der reich an Waldameisen ist. Die gesamte Strecke ist mit Rollstuhl und Kinderwagen befahrbar. Um die Bewegung zu vereinfachen, gibt es eine Wanderkarte und Farbmarkierungen an den Bäumen. Am Beginn des Wanderweges befinden sich ein Aussichtsturm und eine Lagerfeuerstelle. Das Moor Valgesoo ist einer der 21 entdeckenswerter Orte in Süd-Estland, das mit dem gelben Fenster der Zeitschrift "National Geographic" gekennzeichnet ist und dessen Besuch den Naturinteressenten empfohlen wird.

Weiterlesen

Waldameisenpfad Kiidjärve

Auf dem ca. 1 km langen Weg, der die Lebensweise der Waldameisen vorstellt, kann sich der Wanderer wie ein Riese in der Welt der winzigen Waldameisen fühlen. Auf 20 Hektar gibt es 200 Ameisenhügel, von denen der größte 1,7 m hoch ist; gleichzeitig können Sie eine rekordhohe Tanne (42 m) bewundern. Die Strecke ist mit Wegweisern, Informationstafeln und kleinen Brücken ausgestattet, die Ameisenstraßen überqueren.  Auf dem Pfad ist nur Gehen erlaubt. Um sich in der Nähe der Ameisenhügel zu bewegen, verwenden Sie nur die dort installierten kleinen Brücken. Auf der anderen Seite der Bahnstrecke beginnt der Forstlehrpfad Laari. Die Zivilisation der Ameisen bietet ein Erlebnis für Kinder und Erwachsene.

Weiterlesen

Der Wanderwege am Kirikumäe-See

Der See liegt im Landschaftsschutzgebiet Kirikumäe und wartet mit zwei markierten Naturlehrpfaden auf: einer verläuft um den See herum, der zweite bietet die Möglichkeit, die östlich vom See gelegenen Moorseen sowie das Biom aus Wäldern und Angern kennen zu lernen. Beide Wege sind ein bisschen herausfordernd und nur für Menschen geeignet, die in der freien Natur keine Hindernisse scheuen (die Füße können nass werden, es fehlen Bretterwege und Geländer an den Brücken). Die Wege sind in roter (1.Pfad, 3,5 km) und grüner (2.Pfad, 4 km) Farbe mit einem ringförmigen Zeichen auf den Bäumen markiert und mit Infotafeln ausgestattet.

Weiterlesen

Der Wanderweg von Pullijärve

Der 3,6 km lange Wanderweg von Pullijärve verläuft um den gleichnamigen See, an dem geangelt und gebadet werden kann. Am Nordufer liegt das örtliche Waldhäuschen des staatlichen Forstamtes; hier kann man auch übernachten. Im Frühling und im Herbst kann der Wanderweg stellenweise nass und rutschig sein.

Weiterlesen

Der Lehrpfad von Verijärve

Die Länge des Lehrpfades von Verijärve beträgt ungefähr 1 km, auf dem Pfad gibt es 9 Infotafeln, auf denen Pflanzen, Bäume-Sträucher, Vögel und Tiere vorgestellt werden. Der Pfad verläuft durch das Urtal und den Parkwald von Verijärve; er verfügt über 3 Feuerstellen mit Grillrosten und Tisch-Bänken.

Weiterlesen

Der Wanderweg von Vällamäe

Der 2,2 km lange Wanderpfad ist für estnische Verhältnisse eher eine Bergwanderung. Er führt schnurstracks auf den Berg Vällamägi, mit 303,9 m eine der höchsten Erhebungen des Landes. Die Abhänge unterwegs sind mitunter sehr steil. Am Fuße des Vällamägi befindet sich eine Wandererhütte.

Weiterlesen

Der Wanderweg am Kisejärve-See

Der 6 km lange Wanderweg am Kisejärve-See verläuft auf früheren Reitwegen und an den Rändern des Moores entlang, weshalb Gummistiefel als Ausrüstungsgegenstand wärmstens empfohlen werden. Unterwegs kann man Biber – oder zumindest ihr Tagewerk – beobachten.

Weiterlesen

Der Himmelspfad von Sänna

Auf diesem Wanderweg findet sich ein Modell des Sonnensystems im Maßstab 1:1 Milliarde. Die Sonne und die vier ersten Planeten sind in der unmittelbaren Nähe des Gutshofs Sänna platziert, die weiteren Planeten im Tal des Pärlijõgi, zwischen den Dörfern Sänna und Hurda. Man bekommt hier einen guten Eindruck von Größen- und Distanzverhältnisse in unserem Sonnensystem, erfährt etwas über Kosmologie, Physik und das Kulturerbe der Region Sänna.

Weiterlesen

Der Wanderweg von Õrsava

Der 5,2 km lange Wanderweg schlängelt sich um den gleichnamigen See und bietet dabei wunderschöne Natureindrücke. Auf dem Weg gibt es mehrere  Treppen-Brücken, die über kleine Flüsse führen. Unterwegs wird die Tätigkeit des ”Nordlagers” – einer estnischen Abwehreinheit am dem Beginn des 20. Jahrhunderts – vorgestellt.

Weiterlesen

Der Wanderweg von Pühajärve

Der 12 km lange Pfad führt Sie auf eine Entdeckungsreise um einen der einzigartigsten und schönsten Seen Estlands. Man sollte drei bis sechs Stunden für die Wanderung einplanen - je nach Kondition und Pausenlust. Unterwegs stehen Rast- und Lagerfeuerplätze zur Verfügung. Der Weg kann größtenteils auch mit dem Fahrrad befahren werden; bisweilen muss man das Rad dann aber schieben.

Weiterlesen

Der Wanderweg von Murrumetsa

Die Strecke ist 3,5 km lang, man braucht dafür etwa ein bis anderthalb Stunden. Unterwegs finden sich Informationstafeln über Fauna und Flora der lokalen Wälder und Kulturlandschaften sowie Rast- und Lagerfeuerplätze. Der Wanderweg führt an einer sehr alten Eiche vorbei: Die so genannte "Kriegseiche von Pühajärve" hat einen Umfang von 6,98 und eine Höhe von 22 Metern.

Weiterlesen

Der Kekkonen-Wanderweg

Seinen Namen hat der Kekkonen-Wanderweg zu Ehren des ehemaligen finnischen Präsidenten U. K. Kekkonen erhalten, nachdem dieser den nahegelegenen Ort Kääriku besucht hatte. Der 15 km lange Wanderweg beginnt am Skistadion in Kääriku und führt bergauf und bergab durch die malerische Natur. Unterwegs steht auf dem Berg Harimägi ein 26 m hoher hölzerner Aussichtsturm. Der Kekkonen-Wanderweg steht ganzjährig zur Verfügung - im Sommer für Wanderer und Radfahrer, im Winter für Skilangläufer.

Weiterlesen

Der Wanderpfad von Sinialliku

Der Weg verläuft rund um den gleichnamigen See Sinialliku und führt die Wanderer zu den geheimnisvollen Opfer-Quellen, deren Wasser Heilkraft nachgesagt wird. Unterwegs gibt es einen geräumigen Feuerplatz, wo auch eine größere Gesellschaft gemütlich zelten kann.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 12.04.2021

Thema: Grüner und nachhaltiger Urlaub, Südestland