Internationale Stars in Estland – Weihnachtsjazz!

Quelle: Rene Jakobson. Visit Estonia

Internationale Stars in Estland – Weihnachtsjazz!

Das Festival Weihnachtsjazz 2018 findet vom 28. November bis zum 15. Dezember statt. Das Eröffnungskonzert von Weihnachtsjazz „9 Hymnen an die Freiheit“ am 28. November ist Estland 100 gewidmet. Das Projekt ist eine Kooperation des Estnischen Jazzverbands und von Jazzkaar. Der diesjährige Star ist die umwerfende Lizz Wright, die am 9. Dezember in der Alexela Konzerthalle mit der Estonian Dream Big Band unter das Dirigieren von Siim Aimla auftritt.

Das Eröffnungskonzert „9 Hymnen an die Freiheit“ ist eine neunteilige Komposition von estnischen Jazzkomponisten, in dem jeder Teil ein wichtiges Ereignis oder eine wichtige Person in der Geschichte Estlands symbolisiert. Zusammen mit unseren besten Jazzmusikern, treten auch Folk- und Rockmusiker, Musiker der elektronischen Musik und anderer Musikrichtungen auf, insgesamt 100 von ihnen. Der künstlerische Leiter des Konzerts ist Siim Aimla und die Intendantin Eva Koldits.

Der Star in diesem Jahr ist Lizz Wright, die zum zweiten Mal in Estland auftritt. 2012 als der Star des Festivals Jazzkaar bezauberte sie mit ihrer samtenen Stimme, ihrer emotionalen Präsenz und ihrer Wärme. Die tief klingenden RnB-, Soul-, Folk-, Jazz- und Gospelklänge werden in Flammen der Emotionen aufgehen. Ihr Auftritt ist Norah-Jones-artig einfach und ihre Stimme wird mit den legendären Nina Simone und Cassandra Wilson verglichen. Die Sängerin fühlt sich selbst in allen Musikrichtungen zu Hause.

Weihnachtsjazz ist ein intimes Festival, das passend für die festliche Zeit für zwei Wochen, von Ende November bis Anfang Dezember, die Kirchen, Konzerthallen und Clubs mit schönem Jazz füllt. Dies ist eine perfekte Möglichkeit, um das magische weihnachtliche Tallinn tagsüber und die weltbesten Jazzartisten abends zu entdecken.

Zuletzt aktualisiert: 15.10.2018

Thema: Tallinn, Veranstaltungen

Lass dich inspirieren