Quelle: Toomas Tuul

Der Nationalpark Lahemaa

Der Nationalpark Lahemaa ist für einen Tagesausflug von Tallinn aus prädestiniert – ein Vorgeschmack auf natürliche und Kulturlandschaften in Estland.

Lahemaa liegt an der Nordküste Estlands und ist ein idealer Ort zum Wandern und zum Betrachten der Natur. Sie finden steinige und sandige Strände, malerische Moore, Kiefern- und Klippenwälder, Flüsse, die sich in das Kalksteinkliff eingegraben haben sowie Findlinge aus der letzten Eiszeit.

Lahemaa ist eines der bedeutendsten Gebiete Europas zum Schutz der Wälder, und hier leben zahlreiche große Säugetiere. Im Süden des Nationalparks bietet das bewaldete Kõrvemaa Elchen, Wildschweinen, Braunbären, Luchsen, Füchsen und anderen wild lebenden Tieren ein Zuhause.

Lahemaa gehört zu den Reisezielen der 2020 Sustainable Top100. Der internationale Wettbewerb für Erfolgsgeschichten des nachhaltigen Tourismus wird von Green Destinations organisiert, um die Reiseziele zu ehren, die sich dafür einsetzen, dass das Besuchererlebnis nachhaltiger und wertebasierter wird. Lahemaa nahm mit der Organisation des Tages der europäischen Naturschutzgebiete in Estland am Wettbewerb teil. Seine Geschichte hat gezeigt, wie es in Zusammenarbeit möglich ist, auch mit kleinem Budget und kurzer Vorbereitungszeit eine landesweite Veranstaltung zu organisieren, über 60 Dienstleister zu versammeln und bei zurückgehender Pandemie der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben, sich an der frischen Luft in der Natur zu bewegen und lokale Kleinunternehmen zu besuchen.

Aktivitäten
Newsletter